Mo, 18. Dezember 2017

Vom Leser inspiriert

23.03.2017 17:00

Rezept der Woche: Gefüllter Faschierter Braten

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der "Krone"-Leser nach. Heute für Sie am Menüplan: gefüllter Faschierter Braten von Beatrice Lamp.

Zutaten: 60 dag gemischtes Faschiertes, Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Paprikapulver, 1 kl. El scharfer Senf, 1 Ei, 1 Zwiebel, Knoblauch. Fülle: 20 dag Schinken, 15 dag geriebener Käse, 1 mittelgr. Schweinsnetz, Suppe zum Aufgießen.

Zubereitung: Gehackte Zwiebel, gepressten Knoblauch und die restlichen Gewürze mit dem Faschierten gut vermengen. Das Netz auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Das Faschierte vorsichtig aufbringen, so das rundherum noch etwas Platz bleibt. Den Schinken flächig auflegen, mit Käse bestreuen und das Netz links und rechts einschlagen. Dann von vorne nach hinten im Netz einrollen und 1 bis 11/2 Stunden bei 170 Grad braten.

Servieren: Mit etwas Suppe aufgießen und servieren.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden