Fr, 24. November 2017

Nach Skandalen

22.03.2017 08:53

Verwaltungsrat spricht Uber-Chef das Vertrauen aus

Nach einer Reihe von Rückschlägen beim Fahrdienstvermittler Uber erhält der umstrittene Firmenchef Travis Kalanick Rückendeckung aus dem Verwaltungsrat. Kalanick habe das Vertrauen der Konzernführung, sagte Arianna Huffington, die eines der sieben stimmberechtigten Mitglieder des Gremiums ist.

Ein Rücktritt des Uber-Mitgründers sei kein Thema und werde voraussichtlich auch keines werden, betonte Huffington am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten, an der auch drei Uber-Manager teilnahmen.

Zahlreiche Negativschlagzeilen haben dem Ruf der kalifornischen Firma deutlich geschadet. So wirft eine frühere Mitarbeiterin Uber vor, in der Zentrale in San Francisco sexuelle Belästigung zu tolerieren. Zudem gibt es Patentstreitigkeiten mit der Google-Mutter Alphabet, Zwist mit Fahrern über Honorar-Kürzungen und Streit über technische Tricksereien, mit denen Uber Auflagen örtlicher Behörden umgehen wollte.

Der Führungskräfte-Exodus bei dem Unternehmen gipfelte jüngst im Abgang des erst vor einem halbem Jahr angeheuerten Top-Managers Jeff Jones, der das ramponierte Image von Uber aufpolieren sollte.

"Kalanick muss Führungsstil ändern"
Huffington sagte, eine Verbesserung der Firmenkultur sei nötig. Kalanick müsse seinen Führungsstil ändern. Er müsse vom "streitlustigen" Unternehmer zum Lenker eines Weltkonzerns heranwachsen. Bei der Firmenleitung soll ihm ein für das Tagesgeschäft verantwortlicher Vorstand (COO) an die Seite gestellt werden. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten dauere fort, sagte Huffington.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden