So, 19. November 2017

Mit Colin Farrell

22.03.2017 07:45

Amazon zeigt Serie über Iran-Contra-Affäre

Aktuell steht Colin Farrell im Kostümdrama "The Favourite" ein drittes Mal für Yorgos Lanthimos vor der Kamera - und schon haben die beiden ihr nächstes gemeinsames Projekt gefunden. Der irische Schauspieler und der griechische Regisseur, die 2015 mit "The Lobster" Erfolg feierten, planen eine Amazon-Miniserie über die Iran-Contra-Affäre, bestätigte der Streamingdienst laut "Variety".

Bei der Iran-Contra-Affäre in den 80er-Jahren ging es um geheime Waffenverkäufe der USA an den Iran unter Ronald Reagan; der Erlös wurde an die als Contras bekannten antisandinistischen Rebellen in Nicaragua umgeleitet.

Farrell verkörpert den ehemaligen Marine-Offizier Oliver North, als militärischer Berater des Nationalen Sicherheitsrates eine der Schlüsselfiguren des Skandals. Bei der Untersuchung der Affäre im Kongress sagte North später aus, er könne sich nicht daran erinnern; heute ist er als politischer Kommentator für "Fox News" tätig.

Farrell (40) war zuletzt in der zweiten Staffel der düsteren HBO-Krimiserie "True Detective" auf den Bildschirmen zu sehen. Mit Lanthimos (43) drehte er nach der satirischen Dystopie "The Lobster" auch den Rachethriller "The Killing of a Sacred Deer", der im Laufe des Jahres in den US-Kinos starten soll.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden