Sa, 20. Jänner 2018

Handy, langes Sitzen

21.03.2017 11:09

Jedem 5. Teenager tut der Rücken weh

Wächst hier ein Heer von "Kreuzlahmen" heran? Stechen im Rücken, Verspannungen und Muskelbeschwerden sind längst kein "Privileg" der älteren Generation. Bereits sechs Prozent der Zehnjährigen klagen über Schmerzen im Kreuz, bei den 14- bis 18jährigen sind es schon 20 Prozent.

Zuerst sitzen sie stundenlang in der Schule, den Rest des Tages verbringen die Kids oft mit gesenktem Kopf und rundem Rücken am Smartphone. Das bleibt nicht ohne Folgen. Muskeln und Skelett befinden sich noch in der Entwicklung, sind also besonders anfällig für Verspannungen, Überlastungsschmerzen sowie dauerhafte Fehlhaltungen. Regungsloses Sitzen lässt zudem die Muskulatur erschlaffen, die Wurzel allen Übels. "Anfangs handelt es sich meist noch um harmlose Funktionsstörungen, die sich jedoch gut behandeln lassen", so Prof. Dr. med. Bernd Kladny von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, "trotzdem ist eine Untersuchung wichtig, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen."

Vorbild sein und motivieren!
Schon eine Stunde Bewegung am Tag reicht aus, um die Muskeln zu stärken und die Wirbelsäule zu unterstützen. So beugt man Schmerzen am besten vor, wie Prof. Dr. med. Andrea Meurer im Vorfeld des deutschen Orthopädie-Kongresses in Berlin betont. Den Kindern Bewegung zunächst mit kurzen Radfahrten, leichten Wanderungen und Ballspielen schmackhaft machen. Danach die Intensität erhöhen. Das funktioniert am besten, wenn Eltern mit sportlichem Beispiel vorangehen sowie den eigenen Gebrauch von TV, Tablett und Handy überdenken.

Eva Rohrer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden