Di, 17. Oktober 2017

Eklat in Italien

21.03.2017 09:21

Sexismus gegen Osteuropäerinnen: Aus für Talkshow

Nach sexistischen Kommentaren über osteuropäische Frauen ist die vom italienischen TV-Sender RAI 1 gesendete Talkshow "Parliamone... Sabato" ("Lasst uns reden... am Samstag") eingestellt worden. Dies teilte der Generaldirektor der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt, Antonio Campo Dall'Orto, mit. Zuvor hatte sich die RAI bereits bei den Zuschauern entschuldigt, die vehement das Programm kritisiert hatten.

"Die Inhalte, die am vergangenen Samstag ausgestrahlt wurden, widersprechen unbestreitbar unserem Auftrag zum Dienst an der Öffentlichkeit sowie unserer redaktioneller Ausrichtung", so der RAI-Generaldirektor. Entschuldigungen allein genügten nicht, die Talkshow müsse eingestellt werden, so Campo Dall ́Orto. Die Moderatorin der Talkshow, Paola Perego, war wegen der Sendung scharf kritisiert worden.

In der Sendung waren am Samstagabend Gründe aufgelistet worden, warum osteuropäische Frauen bessere Freundinnen seien als italienische. Auf einem Plakat wurden mehrere Argumente aufgelistet: Osteuropäerinnen seien bereit, ihrem Mann die Führung in der Partnerschaft zu überlassen. Sie würden im Gegensatz zu Italienerinnen Untreue verzeihen, seien immer sexy und würden nachts nicht mit unerotischen Pyjamas schlafen.

Außerdem seien sie perfekte Hausfrauen und nie schlecht gelaunt. Auch nach Schwangerschaften seien sie immer fit. Die Talkshow befasste sich auch mit US-Präsidenten Donald Trump, der zwei Osteuropäerinnen geheiratet habe. Der Beitrag löste hitzige Proteste vor allem seitens von Zuschauerinnen aus.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden