Do, 23. November 2017

Digitalplattform

20.03.2017 16:23

Steirische Touristiker leisten Pionierarbeit

"Ihr seid Pioniere!" Landesrat Christian Buchmann hat viel Lob für die Verbände der Tourismusregion Südweststeiermark. Sie starten im April eine Digitalisierungsoffensive. Ziel: Alle Angebote sollen zu Jahresende auf einer Plattform zu finden sein. Das Land fördert das Projekt mit 100.000 Euro.

Die Südweststeiermark umfasst touristisch gesehen drei Regionen (Lipizzanerheimat, Schilcherland, Südsteiermark) und 13 Verbände. Noch gibt es zwölf verschiedene Webseiten, bald werden sie von einer zentralen Plattform abgelöst. Sie umfasst dann laut dem Verbandsvorsitzenden Guido Jaklitsch alle Betriebe, Ausflugsziele, Veranstaltungen, Radtouren und Wanderwege. Ein Pluspunkt ist die direkte Buchbarkeit von Zimmern über die Seite: Portale wie booking.com, die von den Betrieben Provision verlangen, werden so umgangen. Die Seite ist mit jener von Steiermark Tourismus und der Österreich-Werbung verbunden.

Die Bündelung der Kräfte im Südwesten ist Teil der im Vorjahr gestarteten Tourismus-Digitaloffensive des Landes. Gefördert werden die Analyse der bestehenden Online-Präsenz und Maßnahmen zur Optimierung.

Josef Fürbass, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden