Sa, 25. November 2017

Krank statt schlank

10.04.2017 06:00

Diese Promis sind bereits Size Minus!

Eine ausgewogene Ernährung und Sport gehören für viele Promis dazu, um gesund zu bleiben und gut auszusehen. Doch zwischen durchtrainiert schlank und viel zu dünn liegen oft nur wenige Kilos, wie besonders von der Jugend angehimmelte Stars wie Bella Hadid oder Lilly-Rose Depp bedauerlicherweise vorführen. Sie tragen längst nicht mehr Size Zero, also Größe 32 oder Kindergröße 158, sondern Size Minus …

Wie ein mageres Kind und nicht wie eine junge Frau wirkt die talentierte Modeltochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis auf Fotos. Die 17-jährige Lilly-Rose Depp hat den übertriebenen Schlankheitswahn vermutlich von ihrer Mutter geerbt, die ebenfalls immer wieder mit Magersuchtgerüchten für Schlagzeilen sorgt.

Models ständig an der Kippe
Ebenfalls mit einem Megamagerbody schockt Model Bella Hadid. Statt schöner Kurven zeigt die 20-jährige Beauty im Bikini ihre Rippen. Auf ein Foto im roten Zweiteiler reagierten einige Fans regelrecht schockiert. Das Model sieht darauf ausgemergelt und dehydriert aus. Eine Userin fragte gar entsetzt: "Ist die tot oder was?" Es wird berichtet, dass sie bei einer Körpergröße von 1,75 Metern nur 46 Kilo wiegt. Drei Stunden Sport täglich und Eiweißshakes als Hauptnahrungsmittel sollen der Grund dafür sein.

Bei dem krassen Abnehmprogramm mutmaßlich mitgemacht hat ihre 21-jährige Schwester Gigi. Der Superstar unter den Models, der einst mit herrlichen Rundungen über den Laufsteg schritt, ist mager wie nie zuvor, wie Bilder beweisen, auf denen sie ihren mageren Bauch hervorblitzen lässt.

Gerade Models sind durch die Perfektion, die ihre Körper kolportieren muss, sehr anfällig dafür, von superschlank in die Magersucht zu kippen. Auch Alexis Ren ist so ein Fall. Die 20-Jährige, der auf Instagram über acht Millionen Menschen folgen, wirkt auf vielen von ihr geposteten Bildern wie ein Strich in der Landschaft. Das fragt man sich, was da von ihren Fans verherrlicht wird. Ist so ein magerer Körper wirklich schön?

Schauspielerinnen unter Magerdruck
Auch Schauspielerinnen stehen unter dem Branchendruck, in Couturekleidern direkt vom Laufsteg wie elfengleiche Wesen über den roten Teppich schreiten zu müssen. Vor Auftritten wird deshalb trainiert und gedetoxt, also auf Nahrung weitestgehend verzichtet, was nur geht.

Oscarpreisträgerin Nicole Kidman (49), die immer zu den Dünnsten in Hollywood gehört hat, kann man beim Abmagern seit zwei Jahren zuschauen und sich nur wundern. Für besorgniserregende Bilder steht seit Jahren Tara Reid. Die 41-Jährige scheint von ihrem Klapperstorchlook einfach nicht wegzukommen.

Doch zum Glück gibt es aber auch positive Beispiele. Eine, die den Absprung aus der Magerspirale jetzt geschafft hat und darüber auch spricht, ist die Schauspielerin Lily Collins, die in dem Film "To the Bone" ein Mädchen spielt, das an Anorexie erkrankt ist.  "Meine Vergangenheit mit Essstörungen öffentlich zu machen und zu erzählen, wie nah mir dieser Film gegangen ist, das ist eine der erfüllendsten Erfahrungen meines Lebens gewesen", schrieb die Tochter von Musiker Phil Collins auf Instagram zu einem Foto, auf dem sie selbst zu sehen ist, wie sie vor verschneiter Landschaft einen Luftsprung macht. Betroffenen macht sie Mut und schreibt: "Ihr seid nicht alleine!"

Indem wir von krone.at immer wieder über magere Promis berichten, wollen wir diese nicht vorführen, sondern im Sinne von Collins handeln und zeigen, dass diese Stars keine Vorbilder sind. Wenn Sie Hilfe brauchen oder meinen, einer ihrer Angehörigen sollte sich beraten lassen, wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt oder an die Essstörungshotline unter der Telefonnummer 0800 - 20 11 20.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden