So, 19. November 2017

Jung sein @ Kärnten

20.03.2017 11:44

Bärenstark: „Mister Calisthenics“

Handstände und Klimmzüge haben in den Parks in Kärnten derzeit Hochsaison: Denn immer mehr junge Kärntner fliegen auf Calisthenics - was das ist lest Ihr hier.

Calisthenics - das Training mit dem Eigengewicht - wird immer beliebter: Das geht vor allem auf die Kappe von Marvin Schuppe. Er hat 2014 den Trendsport aus den USA nach Kärnten gebracht. "Ich war früher oft im Fitnessstudio, hatte dann immer wieder Verletzungen. Über Youtube bin ich auf Calisthenics gestoßen und habe die Übungen selbst ausprobiert - da ging es mir viel besser."

Erster Calisthenics-Park in Villach
Was noch fehlte, war ein geeigneter Platz im Freien. Mit der Stadt Villach konnte Marvin schließlich den ersten Calisthenics-Park am Silbersee eröffnen. 20 Mitglieder treffen sich seither regelmäßig (auch bei Schlechtwetter), um auf Barren und Klimmzug-Stangen zu trainieren. Auch im Klagenfurter Europapark wurde im Vorjahr eine Anlage aufgesperrt.

Calisthenics ist für jeden
Jetzt will Marvin viele weitere Kärntner zum Mitmachen animieren. "Der Vorteil ist: Jeder kann das machen - egal ob alt oder jung. Und das Teamwork steht an erster Stelle. Der Stärkere hilft dem Schwächeren. Das ist das Besondere an Calisthenics. Einfach vorbeikommen und es ausprobieren! Ich habe am Anfang auch nur drei Klimmzüge geschafft."

Marvin Schuppe auf der Fibo
Zudem will der ehemalige Geräteturner international durchstarten. Schon demnächst wird er sich mit anderen Calisthenics-Sportlern aus Österreich auf der "Fibo" (der größten Messe für Fitness und Wellness) in Köln präsentieren. Dort sind auch kleine "Battles" mit anderen Nationen geplant.

Calisthenics-Staatsmeisterschaften in Wien
Am 1. Mai will er schließlich bei den Staatsmeisterschaften in Wien auf den Titel losgehen, nachdem er im Vorjahr nur knapp die Goldmedaille verpasst hatte. Und bald soll es auch in Kärnten eine Meisterschaft geben. "Die Szene wird immer größer", so Marvin.

Christian Rosenzopf, Kärntner Krone

Mehr zum Thema:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden