Mi, 22. November 2017

Gerüchteküche

20.03.2017 10:49

Was wir über Samsungs Galaxy S8 zu wissen glauben

In rund einer Woche enthüllt der südkoreanische Elektronikriese Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8. Nach dem Debakel um die explodierenden Akkus im Galaxy Note 7 sind die Erwartungen an Samsung hoch, das neue Smartphone muss ein Erfolg werden. Zur Frage, wie Samsung das schaffen will, brodelt bereits die Gerüchteküche. Wir haben die bisher bekannten Infos zusammengetragen.

Einige angebliche Bilder vom Galaxy S8 sind bereits in soziale Netzwerke wie Twitter durchgesickert. Sie zeigen ein Gerät, dessen Vorderseite fast nur vom Display ausgefüllt wird.

Oben und unten sind noch schmale Gehäusestreifen - hier dürfte beispielsweise die Frontkamera eingebaut sein - zu sehen, der Rest der Gerätefront wird aber vom Display bedeckt. Die Bedienelemente an der Vorderseite scheint man entfernt zu haben.

Zwei Varianten: Galaxy S8 und S8+
Dem für gewöhnlich gut informierten Technik-Enthüller Evan Blass zufolge wird es das Galaxy S8 in zwei verschiedenen Varianten geben: als "normales" S8 und als etwas größeres S8+.

Die angepeilten Preise für das neue Top-Smartphone sind offenbar ebenfalls schon durchgesickert. Demnach wird das S8 800 Euro kosten, das S8+ schlägt mit 900 Euro zu Buche. Damit ist man am Preisniveau der Konkurrenz aus Cupertino.

Einige Hardware-Details zum Galaxy S8 will die Twitter-Gemeinde auch ergattert haben. Demnach werde das normale Galaxy S8 eine Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll haben, das S8+ soll 6,2 Zoll groß sein. Beim Bildformat könnte man sich laut "Venturebeat" an LG orientieren und von 16:9 zu 18,5:9 wechseln, die Auflösung des am Rand leicht abgerundeten Displays soll bei QHD+ liegen, sich also im Bereich der 2960 mal 1440 Pixel bewegen.

Neuer Prozessor, bewährte Kamera
Beim Prozessor soll Samsung auf Qualcomms neuen Top-Chip Snapdragon 835 setzen, in einigen Regionen könnte auch ein hauseigener Exynos-8895-Chip verbaut werden. Bei der Kamera dürfte man der lichtstarken (F/1.7) 12-Megapixel-Kamera aus dem Galaxy S7 treu bleiben, der nun via USB-C geladene Akku bleibt beim kleinen S8 wie beim Vorgänger 3000 Milliamperestunden groß, beim S8+ wird er wohl 3500 Milliamperestunden fassen. Das Gehäuse dürfte weiterhin wasserdicht sein, mutmaßt man überdies bei "Trusted Reviews".

Ob die bereits durchgesickerten Gerüchte stimmen, wird sich nächste Woche zeigen. Samsung hat für 29. März zu einem großen "Unpacked"-Event geladen, bei dem die Koreaner ihr neues Android-Flaggschiff präsentieren werden. Mit einem Marktstart ist bereits wenig später zu rechnen: Insider munkeln, dass das Galaxy S8 bereits im April auf den europäischen Markt kommt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden