Di, 17. Oktober 2017

Karriere-Aus

20.03.2017 11:39

Meghan Markle gibt Schauspielerei für Harry auf

Vor Kurzem kehrte Schauspielerin Meghan Markle für die Dreharbeiten an der siebten Staffel der Serie "Suits" nach Toronto zurück. Wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenken soll, wird diese vermutlich ihre letzte sein. Will sie die Schauspielerei für Prinz Harry an den Nagel hängen?

Markle spielt in der Serie "Suits" die bildschöne und kluge Rechtsanwaltsgehilfin Rachel Zane. Ihr Charakter ist ein essentieller Bestandteil der Erfolgsserie. So ist Zane in "Suits" auch mit dem Hauptdarsteller Mike Ross, gespielt von Patrick J. Adams, verlobt. Doch laut "E! News" ist sie bereit, "Suits hinter sich zu lassen" und eventuell sogar "ihre Schauspielkarriere ganz an den Nagel zu hängen". Macht sie all das nur für Harry und das britische Königshaus?

Charity statt Karriere
Laut einer anonymen Quelle soll sie noch vor der Beziehung mit Prinz Harry geplant haben, die Schauspielerei für eine Weile auf Eis zu legen, um sich "auf andere weltliche Dinge zu konzentrieren, wie ihre Philanthropie". Mit der Hilfsorganisation "World Vision Canada" reiste sie im Jänner für eine Woche nach Indien, um sich für den besseren Zugang zu weiblichen Hygieneartikeln an Schulen einzusetzen. Ein Jahr zuvor machte sie eine ähnliche Reise nach Ruanda.

Arbeit, die die Seele füttert
Für "Elle UK" schrieb sie eine Reihe persönlicher Essays darüber, wie ihre Mutter sie zu einer globalen Bürgerin erzog: "Ich werde meinen Status als Schauspielerin nutzen, um einen spürbaren Einfluss in der Welt zu hinterlassen. Ich wollte nie eine feine Dame sein. Ich wollte lieber eine hart arbeitende Frau werden. Diese Art von Arbeit bereichert mich und füttert meine Seele."

Wenn man den Gerüchten zu ihrem Karriere-Aus glauben kann, dann wird Markle bald viel Zeit für all die Arbeit haben, die sie bereichert.

Márcia Neves
Márcia Neves
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden