Sa, 18. November 2017

Gleisdorf

19.03.2017 18:54

Mitarbeiter ertappte Diebe auf frischer Tat

Durch einen Zufall wurden Samstagabend in Gleisdorf drei Ungarn auf frischer Tat ertappt, als sie vom Gelände einer Installationsfirma Bunt- und Altmetallgegenstände stehlen wollten. Das Trio ist bereits amtsbekannt, doch die Anzeige erfolgte auf freiem Fuß. Somit ist damit zu rechnen, dass die Täter wiederkommen.

Ein Zufall wollte es, dass gegen 19.30 Uhr ein Angestellter, der mit dem Auto zu Bekannten fahren wollte, am Firmenareal vorbeikam. Dort beobachtete er drei Männer, die sich in einem Container "bedienten". Der Oststeirer verständigte die Polizei und schloss danach den Einfahrtschranken.

Blitzschnell war die Streife am Tatort und konnte die Verdächtigen, die flüchten wollten, stoppen. Bei den mutmaßlichen Dieben handelte es sich um drei Ungarn im Alter von 25, 30 und 43 Jahren. Sie gestanden, dass sie Heizkörper, Boiler, Rohre und Schellen in ihre Heimat mitnehmen wollten. Ihre Ausrede: Sie hätten geglaubt, die Entnahme von Alt- und Buntmetall aus Containern sei in Österreich völlig legal.

Auf das Konto des Trios dürften auch Diebstähle in Leutschach und im Burgenland gehen. Die Ungarn sind bereits amtsbekannt, trotzdem bleiben sie auf freiem Fuß. Sie werden es wohl bald wieder versuchen . . .

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden