Fr, 15. Dezember 2017

Schweiz-Duell

18.03.2017 22:19

Federer im Indian-Wells-Finale gegen Wawrinka

Roger Federer ist am Samstag mit einem 6:1,7:6(4)-Erfolg über den US-Amerikaner Jack Sock ins Endspiel des mit 7,91 Millionen Dollar dotierten ATP-Masters-1000-Turniers in Indian Wells eingezogen. Der 35-jährige Schweizer erreichte ohne Satz- und Aufschlag-Verlust das Finale, in dem er am Sonntag (21.00 Uhr MEZ/live auf Sky) auf seinen Landsmann, Thiem-Bezwinger Stan Wawrinka trifft.

Für Federer, der Ende Jänner nach rund sechs Monaten Pause in Melbourne sensationell seinen 18. Major-Titel geholt hat, geht es damit um seinen insgesamt 90. Titel. Holt er im Duell des regierenden Australian-Open-Siegers mit dem US-Open-Sieger Wawrinka auch diesen Siegerscheck, dann überholt er im ATP-Ranking auch Rafael Nadal und ist schon wieder Nummer sechs der Welt.

Statistik spricht für Federer
Im Duell mit Wawrinka, der im Viertelfinale Dominic Thiem hauchdünn mit 7:6 im dritten Satz niedergerungen hatte, ist Federer zumindest aufgrund der Statistik Favorit: In bisher 22 Begegnungen hat Federer eine eindrucksvolle 19:3-Bilanz zu Buche stehen. Und das bisher letzte Aufeinandertreffen hat der vierfache Familienvater erst im vergangenen Jänner auf dem Weg zu seinem Melbourne-Triumph im Semifinale mit 7:5,6:3,1:6,4:6,6:3 gewonnen.

Federer könnte am Sonntag seinen vierten Titel in Indian Wells, den ersten seit 2012, holen und seinen insgesamt 25. auf ATP-Masters-1000-Niveau. Wawrinka hingegen steht erst zum vierten Mal im Endspiel eines Turniers dieser Kategorie und hat erst einen 1000er-Triumph (2014 in Monte Carlo) geschafft.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden