Sa, 18. November 2017

Deutsche Bundesliga

18.03.2017 17:32

Drei „Ösi-Tore“ bei Bremens 3:0 gegen Leipzig

Bremen-Legionär Zlatko Junuzovic und seine Landsmänner Florian Grillitsch und Florian Kainz haben RB Leipzig am Samstag in der deutschen Bundesliga quasi im Alleingang k.o. geschossen. Im Heimspiel gegen die Bullen brachte Junuzovic Werder in Führung (34.) und lieferte zudem den Assist zum 2:0 durch Grillitsch (59.), "Joker" Kainz machte im Finish den Endstand von 3:0 perfekt (90.). Alle drei Tore sehen Sie im Video oben.

Während das nach wie vor abstiegsgefährdete Werder schon seit fünf Spielen ungeschlagen ist und vorläufig drei Punkte über dem "Strich" liegt, sind Ralph Hasenhüttls Leipziger schon drei Partien ohne Sieg. Für Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker, die beide durchspielten, setzte es bereits die vierte Rückrundenniederlage. Leader Bayern hat damit am Sonntag die Chance, den Abstand auf den ersten Verfolger Leipzig auf 13 Punkte auszubauen.

Bullen-Goalie gegen Junuzovic chancenlos
Trotz vieler Abspielfehler kämpfte sich Werder in die Partie, "Bullen"-Goalie Peter Gulacsi war schließlich gegen den angeschnittenen 20-Meter-Schuss von Junuzovic ins linke untere Eck ohne Chance. Die Gäste drängten vor der Halbzeitpause auf den Ausgleich, nur die Innenstange verhinderte beim Schuss von Sabitzer das 1:1 (39.). Nach gut einer Stunde war dann nach einem einstudierten und von Junuzovic geschossenen Freistoß Grillitsch zur Stelle. Der in der 88. Minute für den Schützen eingewechselte Kainz machte in der Schlussminute schließlich im Konter alles klar.

Während es für Kainz das erste Tor in der deutschen Bundesliga überhaupt war, trafen Junuzovic und Grillitsch bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison. Insgesamt hat Junuzovic nun 17 Tore im deutschen Oberhaus am Konto, Grillitsch derer drei.

Leverkusen verliert
Weit weniger gut lief es für ein anderes rot-weiß-rotes Trio. Aleksandar Dragovic (spielte durch), Julian Baumgartlinger (bis 82.) und Ramazan Özcan (Ersatz) kassierten mit Leverkusen im ersten Spiel unter Neo-Trainer Tayfun Korkut bei Hoffenheim ein 0:1. Sandro Wagner (62.) war der Mann des Abends, dank dem Hoffenheim weiter nur ein Punkt auf die CL-Fixplätze fehlt. Leverkusen hingegen tritt in der Tabelle weiterhin auf der Stelle und bleibt im Mittelfeld.

Augsburg-Legionär Georg Teigl verbuchte beim 1:1 gegen Freiburg einen Assist beim Ausgleich durch Kostas Stafylidis (38.), er spielte so wie sein Teamkollege Martin Hinteregger durch. ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler Kevin Danso war bis zur 73. Minute im Einsatz. Der FCA ist punktegleich mit Bremen einen Platz hinter den Hanseaten 14. Mit dem Auswärtspunkt bleibt Freiburg oben dran, für Augsburg wird es im Abstiegskampf enger.

Modeste lässt Stöger jubeln
Trainer Peter Stöger feierte mit Köln nach fünf Spielen ohne Dreipunkter dank eines glänzend aufgelegten Anthony Modeste wieder einen Sieg. Beim 4:2 über Hertha BSC Berlin machte der Franzose seinen zweiten Hattrick der Saison (35., 37., 63.), Köln stieß vorerst in die Europacup-Zone vor.

Die Ergebnisse der 25. Runde:
Freitag
Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 04 1:0
Ingolstadt: Suttner spielte durch, Hinterseer ab der 90.

Samstag
1. FC Köln - Hertha BSC Berlin 4:2
Köln: Trainer Stöger
FC Augsburg - SC Freiburg 1:1
Augsburg: Hinteregger, Teigl spielten durch, Danso bis 73.
Werder Bremen - RB Leipzig 3:0
Bremen: Junuzovic spielte durch und erzielte Tor (34.), Grillitsch Tor (67.) bis 88., Kainz ab 88. und Tor (90.). Leipzig: Ilsanker, Sabitzer spielten durch.
1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:0
Leverkusen: Dragovic spielte durch, Baumgartlinger bis 82., Özcan Ersatz.
VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 1:0
Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 0:0

Sonntag
FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 15.30 Uhr
Borussia Mönchengladbach - Bayern München 17.30 Uhr

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden