Di, 23. Jänner 2018

Großer Tag

18.03.2017 16:46

Dank und Anerkennung für die Einsatzorganisationen

Bereits zum dritten Mal fand am Samstag im Congress-Center Villach der große "Tag der Einsatzkräfte" statt. Mehr als 700 Repräsentanten aller 13 Kärntner Hilfs- und Einsatzorganisationen nahmen den Dank von Landeshauptmann Peter Kaiser und der Landesregierung für ihren Einsatz für die Bevölkerung entgegen.

Ein ereignisreiches und bewegtes Jahr 2016 liegt hinter den Kärntner Hilfs- und Einsatzorganisationen. Muren, Hochwasser und Tausende Einsätze wurden bewältigt. Um einfach einmal Danke sagen zu können, lud das Land Kärnten gestern zum Tag der Einsatzkräfte. "Was Sie täglich leisten, das gibt Kärnten eine besondere Lebens- und Sicherheitsqualität. Kärnten ist stolz auf Sie", bedankte sich Landeschef Peter Kaiser und sicherte allen die Unterstützung seitens der Landesregierung zu.

Auch Vertreter der Zivilschutzbehörden aus Friaul-Julisch-Venetien und Slowenien waren angereist, um sich für die Nachbarschaftshilfe zu bedanken. Für den Herbst ist eine grenzüberschreitende Übung geplant. Ein Flugzeugabsturz im Karawankengebiet soll beübt werden.

Spätestens dann wird sich wieder zeigen, wie eng und professionell die Organisationen zusammenarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden