Di, 24. Oktober 2017

Jetzt in Haft

18.03.2017 09:11

Trunkenbold schlug Lokalgast die Zähne aus

Alkohol und so manche illegale Substanz bestimmen das Leben jenes Mannes, der sich am Freitag vor dem Landesgericht in Eisenstadt verantworten sollte. Denn sturzbetrunken prügelte der Angeklagte im vergangenen Herbst in Eisenstadt auf sein völlig wehrloses Opfer wie von Sinnen ein und schlug ihm mehrere Zähne aus.

Der stadt- und amtsbekannte Trunkenbold ist mehrfach vorbestraft und hat in zahlreichen Lokalen der Landeshauptstadt bereits Zutrittsverbot. Denn sobald er unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht, wird der Mann aggressiv und gewaltbereit. Im Herbst vergangenen Jahres attackierte er einen Clubbesucher in Eisenstadt, prügelte auf den Wehrlosen ein. Neben einer Kiefer- und Schädelprellung verlor das Opfer mehrere Zähne. Dafür sowie für die Bedrohung eines Security auf einem Volksfest hätte sich der Burgenländer am Freitag im Landesgericht Eisenstadt verantworten sollen. Doch er war nicht erschienen, auch der Pflichtverteidiger wusste nicht, wo sich sein Mandant aufhielt. "Wegen des Strafrahmens von bis zu fünf Jahren können wir nicht in Abwesenheit verhandeln", erklärte der Richter den geladenen Zeugen, bevor vertagt werden musste.

Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl. Schon kurz darauf wurde der Gesuchte festgenommen. Jetzt wartet er hinter schwedischen Gardinen auf seinen Prozess nächste Woche.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).