Do, 19. Oktober 2017

Online-Plattform

17.03.2017 14:45

Bauern gehen jetzt an die Genussbörse

Nach einigen Turbulenzen und Kritik seitens des Rechnungshofes soll nun bald ein neuer, weiblicher Wind durch die Genussakademie Burgenland in Donnerskirchen wehen. In wenigen Tagen übernimmt die neue Geschäftsführerin Elise-Marie Hütterer das Ruder. Sie will den Bekanntheitsgrad heimischer Produkte erhöhen.

Die Genussakademie Burgenland soll schon bald zu einem Genusskompetenzzentrum anwachsen. Das jedenfalls versprechen sich Agrarlandesrätin Verena Dunst und Landwirtschaftskammer-Chef Franz Stefan Hautzinger von der neuen Geschäftsführerin. Zum Erfolg beitragen soll eine interaktive Plattform, in der sich Produzenten und Unternehmen besser austauschen können und wo Angebot und Nachfrage gut zu koordinieren sind.

"In einem Jahr wollen wir eine App installiert haben, mithilfe derer sich Touristen wie Einheimische alle wichtigen Informationen rasch und unbürokratisch auf ihr Handy holen können", sagt Dunst. Vorerst soll die neue Plattform aber der Vermittlung zwischen professionellen Einkäufern, Landesholdingbetrieben und den Produzenten dienen. Bereits im Sommer könnte die Homepage online gehen. Finanziert wird die Erstellung durch EU-Fördermittel.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).