Sa, 21. April 2018

Grausige Szenerie

17.03.2017 11:52

Acht tote Schweine behindern Wiener Morgenverkehr

Für Wirbel haben diese verstörenden Bilder Donnerstagfrüh gesorgt: Acht tote Schweine lagen mitten auf einer Straße in Wien. Die Fracht war zuvor von einem Lkw-Anhänger gefallen. Nachdem der Lenker informiert wurde, konnten die Tierkadaver rasch entfernt werden.

Im Morgenverkehr stießen Pendler auf ein makaberes Hindernis auf der Fahrbahn: Mitten auf der Kreuzung Alaudagasse/Favoritenstraße im 10. Bezirk lagen die Körper von toten Schweinen, fertig gehäutet und ausgenommen.

Die Fracht war gegen 8.30 Uhr von einem Anhänger eines Lkw gefallen. "Eine Autofahrerin bemerkte den Vorfall und informierte daraufhin den Lkw-Lenker", so die Polizei zu krone.at. Die Fleischbrocken wurden dann abtransportiert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden