Mo, 11. Dezember 2017

Räubertrio überführt

17.03.2017 12:24

Überfall in Linz dank Piercing rasch geklärt

Weil zwei Männern das Piercing eines Einbrechers bekannt vorgekommen ist, konnte nun ein Räubertrio in Linz überführt werden. Die bewaffneten Männer hatten ihren Opfern vor der Wohnung aufgelauert, sie hineingedrängt und ausgeraubt. Zwar waren sie mit Sturmhauben maskiert, die Überfallenen erkannten aber den Körperschmuck eines Täters und konnten so die Polizei auf die richtige Spur lenken.

Ein 21- und ein 22-Jähriger wollten am Donnerstagabend in die Wohnung des Jüngeren gehen. Vor der Tür wurden sie dann von den Tätern erwartet. Diese bedrohten sie mit einer Pistole und zwangen sie, mit ihnen hineinzugehen. Das Trio erbeutete unter anderem eine Spielekonsole, aber auch Geld und Drogen, und flüchtete. Der 22-Jährige wurde bei dem Überfall verletzt.

Auffälliges Piercing
Weil den Opfern auch die Handys gestohlen worden waren, mussten die zwei Burschen Passanten auf der Straße bitten, die Polizei zu rufen. Den Ermittlern sagten sie, dass ihnen einer der Täter wegen eines auffälligen Piercings bekannt vorgekommen sei: Ein 16-Jähriger aus dem Stadtteil Neue Welt trage auch ein solches.

Die Polizei fand bei dem Jugendlichen zu Hause nicht nur den Piercing-Träger und die beiden anderen mutmaßlichen Täter im Alter von 20 und 21 Jahren, sondern auch die Beute. Im Wagen des 21-Jährigen entdeckten die Ermittler zudem eine Sturmhaube und eine Schreckschusspistole. Die drei Männer wurden daraufhin festgenommen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden