Di, 21. November 2017

Europa League

16.03.2017 22:58

Schalke dreht völlig verrückte Partie bei Gladbach

Der FC Schalke 04 hat das deutsche Duell mit Borussia Mönchengladbach gewonnen und steht damit im Europa-League-Viertelfinale! Die "Königsblauen" erreichten im Achtelfinal-Rückspiel beim Liga-Rivalen ein 2:2, was nach dem 1:1 aus dem Hinspiel aufgrund der Auswärtstorregel zum Weiterkommen reichte. Andreas Christensen (26.) und Mahmoud Dahoud (45.) sorgten vor der Pause nur für eine vermeintlich komfortable 2:0-Führung der Hausherren. Schalke schlug nach dem Seitenwechsel zurück und schaffte dank Treffern von Leon Goretzka (64.) und Nabil Bentaleb (68./Hand-Elfmeter) noch den Ausgleich. Im Video oben sehen und hören Sie die Stimmen der enttäuschten Gladbacher nach dem Spiel!

Absolut kurios dabei der Anschlusstreffer zum 1:2 aus Schalker Sicht: Der Schuss von Goretzka wäre normalerweise leichte Beute für Gladbach-Goalie Yann Sommer geworden, aber wegen eines Platzfehlers sprang der Ball kurz vor dem Goalie extrem hoch auf und wurde so unhaltbar. Bei den Gästen spielte Guido Burgstaller durch, Alessandro Schöpf wurde in der 88. Minute eingewechselt.

Manchester United, Lyon, Anderlecht und Ajax weiter
Manchester United stieg mit einem Heim-1:0 über Rostow auf, die erste Partie in Russland hatte 1:1 geendet. Das Tor für den englischen Rekordmeister erzielte Juan Mata (70.) nach Fersler-Vorlage von Zlatan Ibrahimovic. In einer rasanten Partie verabsäumte es die AS Roma gegen Olympique Lyon, den 2:4-Rückstand aus dem Hinspiel in Frankreich wettzumachen - das 2:1 im Olympiastadion war zu wenig für den Serie-A-Vertreter. Ebenfalls im Viertelfinale stehen Anderlecht (1:0 und gesamt 2:0 über Apoel Nikosia) sowie Ajax Amsterdam (2:0 und gesamt 3:2 über FC Kopenhagen).

Besiktas, Celta und Rapid-Gegner Genk erfolgreich
Bereits am frühen Abend waren Besiktas Istanbul, Celta Vigo und Genk als erste Klubs ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Die Türken gewannen im Achtelfinal-Rückspiel daheim gegen Olympiakos Piräus mit 4:1, obwohl sie mehr als eine Hälfte lang in Unterzahl agierten, und kamen mit einem Gesamtscore von 5:2 weiter. Celta siegte bei Salzburgs Gruppengegner Krasnodar mit 2:0 und hatte mit einem Gesamt-4:1 das bessere Ende für sich. Rapids Gruppenrivalen Genk reichte ein Heim-1:1 im belgischen Duell mit Gent, um nach dem 5:2 im Hinspiel aufzusteigen.

Österreich stellt 2018/19 fünf Europacup-Starter
Detail am Rande: Österreichs Bundesliga stellt in der Europacup-Saison 2018/19 definitiv fünf Starter. Durch das Out des FC Kopenhagen gegen Ajax Amsterdam kann die heimische Liga in der UEFA-Fünfjahreswertung nicht mehr von Platz 15 verdrängt werden. In der kommenden Spielzeit gibt es noch vier österreichische Teilnehmer am internationalen Geschäft.

Die Ergebnisse der Achtelfinal-Rückspiele:
Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 2:2 (2:0)
Tore: Christensen (26.), Dahoud (45.) bzw. Goretzka (54.), Bentaleb (68./Elfmeter)
Hinspiel 1:1 - Schalke mit Gesamtscore von 3:3 dank der Auswärtstorregel im Viertelfinale
Manchester United - FK Rostow 1:0 (0:0)
Tor: Mata (70.)
Hinspiel 1:1 - Manchester United mit Gesamtscore von 2:1 im Viertelfinale
AS Roma - Olympique Lyon 2:1 (1:1)
Tore: Strootman (17.), Tousart (60./Eigentor) bzw. Diakhaby (16.)
Hinspiel 2:4 - Lyon mit Gesamtscore von 5:4 im Viertelfinale
Ajax Amsterdam - FC Kopenhagen 2:0 (2:0)
Tore: Traore (23.), Dolberg (45./Elfer)
Hinspiel 1:2 - Ajax mit Gesamtscore von 3:2 im Viertelfinale
Anderlecht - Apoel Nikosia 1:0 (0:0)
Tor: Acheampong (65.)
Hinspiel 1:0 - Anderlecht mit Gesamtscore von 2:0 im Viertelfinale
Besiktas Istanbul - Olympiakos Piräus 4:1 (2:1)
Tore: Aboubakar (10.), Babel (22., 75.), Tosun (84.) bzw. Elyounoussi (31.)
Rote Karte: Aboubakar (39.)
Hinspiel 1:1 - Besiktas mit Gesamtscore von 5:2 im Viertelfinale
Krasnodar - Celta Vigo 0:2 (0:0)
Tore: Mallo (52.), Aspas (80.)
Gelb-Rot: Kabore (86./Krasnodar)
Hinspiel 1:2 - Celta mit Gesamtscore von 4:1 im Viertelfinale
Genk - Gent 1:1 (1:0)
Tore: Castagne (20.) bzw. Verstraete (84.)
Hinspiel 5:2 - Genk mit Gesamtscore von 6:3 im Viertelfinale

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden