Mo, 22. Jänner 2018

Baby reanimiert

01.11.2006 17:49

Fünf Monate alter Bub rollt mit Kinderwagen in Bach

Ein dramatischer Zwischenfall hat sich am Dienstag gegen 12 Uhr im Burgenland ereignet: Ein fünf Monate alter Bub rollte mitsamt seinem Kinderwagen in einen Bach und blieb dort mit dem Kopf unter Wasser liegen. Die Mutter reagierte sofort und reanimierte das leblose Kind, der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog es ins Krankenhaus.

Die Mutter war nahe der Ortschaft Draßmarkt im Bezirk Oberpullendorf auf einer etwas abschüssigen Wiese gerade dabei, Äpfel zu sammeln. Den Kinderwagen, in dem der fünf Monate alte Sohn lag, hatte sie nur wenige Meter entfernt abgestellt.

Plötzlich und zunächst noch unbemerkt geriet das Wagerl ins Rollen, holperte über die Wiese und stürzte in einen kleinen Bach. Der Bub war angeschnallt und kam mit dem Kopf unter Wasser zu liegen.

Erfolgreich reanimiert
Die Frau rannte blitzschnell zu dem Gewässer, zog den leblosen Körper heraus und begann mit der Wiederbelebung. Dazwischen verständigte sie die Rettung, die den ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 16 zur Unglücksstelle schickte. Als das Notarztteam eintraf, atmete das Kind bereits wieder selbstständig.

Nach einer gründlichen Versorgung vor Ort wurde der kleine Bub ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen.

Bildquelle: ÖAMTC

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden