So, 19. November 2017

85. Geburtstag

16.03.2017 18:46

Ad-hoc-Chor sang bei Fest für Balduin Sulzer

Die Geburtstagsfeier für Balduin Sulzer zu seinem "ersten 85er" im ausverkauften Linzer Brucknerhaus begeisterte durch eine Vielzahl von einfallsreichen und kreativen Überraschungen. Und so feierten seine ehemaligen Schüler und die große Fangemeinde des ewig jungen Komponisten ein musikalisches Familienfest.

Landeshauptmann Josef Pühringer würdigte den universellen Pädagogen, Musiker und "OÖ-Krone"-Kritiker als Leitfigur. Er ermunterte den Jubilar zur Komposition seiner 10. Symphonie und versprach, bis Ende 2018 für einen Aufführungstermin zu sorgen
Die hochkarätigen Solistinnen und Ensembles der Landesmusikschulen, des Linzer Musikgymnasiums und die Überraschungsgäste präsentierten ein universelles kompositorisches Charakterbild des Jubilars. Die von Norbert Trawöger umgetextete "Balduinysische Fuge" erheiterte das Auditorium äußerst köstlich. Danach sorgte das Larghetto aus "Tre canconette per Francesca" von Francesca Canali eindrucksvoll gesungen und auf der Flöte gespielt für eine sehr intime Atmosphäre.

Biografische Blitzlichter
Nach der Pause wurde der oft schelmische Humor von Balduin Sulzer auf der Bühne zelebriert, etwa durch eine kurze bayrische "Carmen"-Version: tosender Applaus für "Wie d’Liab an Sepp zum Mörder g’macht hat". Martin Wögerer erinnerte sich humorvoll an seine Zusammenarbeit mit Sulzer als Verleger und "Nagel-Bote" und "Zu guter Vorletzt" illustrierte Norbert Trawöger "Biografische Blitzlichter eines großartigen Musikpädagogen" mit Fotos und literarischen Betrachtungen. Ein "Ad-hoc-Chor" mit 300 Personen aus dem Publikum gratulierte Balduin Sulzer zu seinem Jubeltag klangvoll mit "Locus iste" und "An Irish Blessing". Große Begeisterung!

Kronen Zeitung, Fred Dorfer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden