Mo, 20. November 2017

Saisonende

16.03.2017 16:09

Viele Skilifte gehen in den „Sommerschlaf“

Bis zu 20 Grad in der Steiermark, Frühlingsstimmung kommt auf! Passend dazu beenden nach dem kommenden Wochenende viele Liftbetreiber die Skisaison, andere wollen wiederum bis zum heuer sehr späten Ostertermin Mitte April durchhalten. Die erste Saisonbilanz fällt tendenziell positiv aus.

Alleine bis Ende Jänner verzeichneten die steirischen Seilbahnen laut Wirtschaftskammer etwa 1,7 Millionen Skitage und 45,6 Millionen Euro Kassenumsatz - das ist ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Februar soll das Plus sechs Prozent betragen haben.

Schwierig war die Schneelage längere Zeit im Murtal. "Es war keine Spitzensaison. Wir sind aber auf einem guten Weg, liegen über dem Plan", sagt Karl Schmidhofer, der die Grebenzen-Skilifte nach deren Pleite vor zwei Jahren übernahm.

Investitionen machen sich bezahlt
Von "einer unserer besten Saisonen" spricht hingegen Friedl Kaltenegger vom Salzstiegl. Dass man mittlerweile über 82 Beschneiungsgeräte verfügt, macht sich bezahlt. Heuer im Sommer wird weiter investiert.

Dank des Kunstschnees konnte bei den Gaaler Liften gar schon Ende November gefahren werden, übermorgen ist dann Schluss. Geschäftsführer Thomas Hopf: "Wir sind sehr zufrieden." Die Saison zu verlängern sei wirtschaftlich nicht sinnvoll, "die Gäste denken schon eher ans Radfahren".

In den großen Skigebieten möchte man dennoch durchhalten, auf der Riesneralm etwa bis Ostermontag. "Je nach Wetterlage können wir aber kurzfristig anders entscheiden", meint Geschäftsführer Erwin Petz. Noch sei der Zulauf aber groß. Und generell ist er von der Saison "total begeistert. Wir ernten die Früchte der Millioneninvestitionen in den vergangenen Jahren."

Dann wollen die Skigebiete die Saison beenden (Quelle hier)

  • 19. März: Gaaler Lifte, Grebenzen, Hohentauern, Kaiserau, Mariazeller Bürgeralpe, Niederalpl, Salzstiegl, Sommeralm-Pirstingerkogellift
  • 26. März: Aflenzer Bürgeralm, Galsterbergalm, Rieseralm, Tonnerhüttenlift
  • 31. März: Ramsau, Schmoll-Lifte Steinhaus
  • 2. April: Kreischberg, Lachtal, Präbichl, Stuhleck
  • 17. April: Loser, Riesneralm, Stoderzinken, Tauplitz, Hauser Kaibling
  • 21. April: Planneralm
  • 23. April: Planai-Hochwurzen, Reiteralm
  • 1. Mai: Turracher Höhe

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden