Mo, 23. April 2018

Zwei Jahre Gefängnis

16.03.2017 16:06

Mit Spielzeugpistole Tankstelle überfallen

Die Beute war gering, der Schock für die Angestellte groß! Mit einer täuschend echt aussehenden Pistolenattrappe stürmte ein Tiroler (30) mit türkischen Wurzeln im November des Vorjahres in eine Tankstelle am Innsbrucker Rennweg, forderte Geld und machte sich mit 300 Euro aus dem Staub. Nun warten zwei Jahre Haft.

"Ich bin spielsüchtig, hatte kurz zuvor 6000 Euro verspielt und Streit mit meinen Eltern, die mich auf die Straße setzten", versuchte der schmächtige 30-Jährige am Donnerstag am Innsbrucker Landesgericht seinen Überfall auf die ENI-Tankstelle Mitte November in Innsbruck zu erklären. "Ich war verzweifelt, hatte kein Geld, nichts zu essen und wusste einfach nicht, was ich tun soll", meinte der Angeklagte, der zuvor noch nie mit dem Gesetz in Konflikt kam.

Strafrahmen von bis zu zehn Jahren

"Warum haben Sie nicht einfach in einem Supermarkt eine Wurstsemmel mitgehen lassen? Dies wäre auch nicht in Ordnung gewesen, aber zumindest nicht so schlimm wie ein Überfall", verwies Richterin Verena Offer auf den Strafrahmen von bis zu zehn Jahren.

30-Jähriger hatte Gewissensbisse

40 Minuten stand der Mann vor der Tankstelle und hatte Gewissensbisse, ob er nun zuschlagen solle oder nicht. "Warum ich es dann gemacht habe, weiß ich nicht", sagte der 30-Jährige. Mit einer Spielzeugpistole in der Hand bedrohte er die Tankstellenangestellte und ergaunerte 300 Euro. Wenige Wochen später klickten aber die Handschellen.

Angeklagter nahm Urteil sofort an

Der Schöffensenat verhängte zwei Jahre Gefängnis. Der 30-Jährige nahm dieses Urteil sofort an.

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden