Do, 14. Dezember 2017

Auch Neuschnee!

16.03.2017 10:58

Ex-Blizzard "Stella" bringt verregnetes Wochenende

Pünktlich zum Wochenende macht das Frühlingswetter eine Pause. Eine Kaltfront leitet am Freitag eine nasse, windige und kühlere Wetterphase ein. Zusätzlich lenkt Ex-Blizzard "Stella", der noch zur Wochenmitte das öffentliche Leben etwa in New York gelähmt hat, sehr feuchte Luft zu den Alpen. Auf den Bergen wird es wieder winterlich, hier fällt oberhalb von 1300 bis 1700 Metern mehr als ein halber Meter Neuschnee.

Mit viel Sonnenschein klettern am Freitag die Temperaturen am Nachmittag verbreitet auf 14 bis 21 Grad. Vereinzelt sind sogar 22 Grad möglich. Am Nachmittag verdichten sich die Wolken und bringen mit auffrischendem Westwind teils kräftige Regenschauer für den größten Teil Österreichs. Damit beginnt es abzukühlen, die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf 1500 bis 1200 Meter.

Ex-Blizzard "Stella" schickt uns Regen am Wochenende
Das Wochenende verläuft verbreitet nass. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag regnet es in weiten Teilen Österreichs, dazu weht starker Westwind. Auf den Bergen muss man oberhalb von 1500 bis 1900 Metern mit großen Neuschneemengen von 40 bis 70 Zentimetern rechnen.

Von Touren im freien Gelände sei abzuraten, da sich durch Neuschnee und Sturm die Lawinengefahr erhöht, so UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. Die Temperaturen kommen dabei nicht mehr über fünf bis zehn Grad hinaus. Südlich der Linie Lienz-Klagenfurt sowie in der Südweststeiermark kann es mitunter trocken bleiben, die Sonne zeigt sich dennoch auch hier nur selten.

Frühlingshafter Wochenbeginn
Überall deutlich trockener beginnt die neue Arbeitswoche und auch der Frühling kehrt, was die Temperaturen betrifft, langsam wieder zurück. Die Nachmittagswerte liegen meist bei elf bis 20 Grad, im Tiroler Oberinntal sind sogar bis zu 22 Grad möglich.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden