Di, 12. Dezember 2017

Curtissons

12.10.2017 15:41

"Eishackler" auf Tourenski

Statt in Eishallen zieht’s Ex-Hockey-Pro Christoph König in die Berge: Mit der "Krone" ging es auf den Curtissons.

Curtissons? Noch nie gehört? Verständlich, immerhin thronen neben dem 2241 Meter hohen Berg andere Julier-Gipfel, mit weit klingenderen Namen, wie der Montasch. Was der Grund ist, dass man hier kaum Menschenmassen antrifft. Dabei ist der Curtissons eine der wohl schönsten Skitouren in den westlichen Julischen Alpen.

Der Ausgangspunkt in Sella Nevea ist rasch erreicht. "Ist’s nicht gewaltig, was für Möglichkeiten wir vor unserer Haustüre haben", schwärmt der Ex-Nationalteam-Spieler, der mit dem KAC und den Capitals mehrfach Meister wurde. "Ich bin einfach gerne in der Natur unterwegs", erzählt der 37-jährige, erfolgreiche Projektentwickler.

Er hat im Vorjahr mit Kärntens "Mr. Achttausend", dem Metnitztaler Hans Wenzl, am 8485 Meter hohen Makalu Himalaya-Luft geschnuppert und heuer die Ausbildung zum Wanderführer absolviert. Über die Pecol Alm erreichen wir die 800 Meter hohe und superbreite Flanke des Curtissons. Doch bekanntlich kommt das Schönste zum Schluss: die perfekte Firnabfahrt, für diese es sich lohnt, frühzeitig Touren zu starten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).