Sa, 25. November 2017

Thomas Müller (46)

15.03.2017 15:07

Tiroler neuer Direktor an der Kinderklinik

Nach schweren Zeiten ist es wieder ruhiger um die Innsbrucker Kinderklinik geworden. Seit Mittwoch führt der Außerferner Thomas Müller (46) mit der Pädiatrie I die größte Abteilung im Haus. Er will die Schwerpunkte der Kinderklinik weiter stärken und den offenen Dialog mit den Eltern ausbauen.

Nicht nur einmal wurden Ärzten der Innsbrucker Kinderklinik Behandlungsfehler und mangelnde Kommunikation mit den Eltern vorgeworfen. Als Prof. Gerhard Gaedicke vor fünf Jahren die Leitung übernahm, hieß es, Vertrauen zurückzugewinnen. Das gelang dem umsichtige Führungsteam, zu dem auch Prof. Thomas Müller als Gaedickes Stellvertreter gehörte.

Seit Mittwoch ist Müller der neue Chef in der Pädiatrie I, der mit 211 Mitarbeitern größten Klinik der Kinderheilkunde. Dort werden jährlich rund 37.500 kleine Patienten ambulant und 5400 stationär behandelt. "Wir sind wichtiges Zentrum in Westösterreich. Unsere Aufgabe ist es, bestmögliche und moderne Behandlung anzubieten", betont Müller.

Einen Schwerpunkt bildet die Krebstherapie. Auch bei der Erforschung und Behandlung von seltenen Erkrankungen hat sich die Klinik einen Namen gemacht. Schwerpunkte ausbauen, aber ebenso die Zusammenarbeit mit den Bezirksspitälern und niedergelassenen Ärzten verstärken - so lautet Müllers Devise. Der neue Direktor verspricht auch einen offenen Dialog mit den Eltern und meint: "Ehrlich währt am längsten."

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden