Di, 21. November 2017

Die Zeit steht still

15.03.2017 12:58

Ist Jennifer Aniston unsterblich?

In den letzten 17 Jahren ist Jennifer Aniston kein bisschen gealtert. Selbst heute könnte sie noch locker die Rolle des süßen Mädchens von nebenan spielen - und das trotz ihrer stolzen 48 Jahre. Wie macht die Frau das nur?

Betrachtet man einmal das Foto von Aniston bei den diesjährigen Oscars, denkt man sich nur: "Wunderschöne Frau. Leicht gebräunter Körper, schönes, freundliches Lächeln, strahlende Augen, rosige und frische Haut." Spult man allerdings 17 Jahre zurück und sieht das Foto von Aniston bei den Oscars zur Jahrtausendwende, glaubt man seinen Augen nicht. Diese Frau ist keinen Tag gealtert. Wie hat Aniston es geschafft, die Zeit zu stoppen? Ist sie insgeheim ein unsterblicher Vampir wie in "Twilight"?

Nein, Jen ist nicht unsterblich. Sie ist und bleibt das süße Mädchen von nebenan und das dank einer Litanei an kosmetischen Behandlungen, strengen Diäten und strikten Fitnessplänen. Aniston war bei Interviews stets offen und ehrlich über ihre selbst auferlegten Beautyregeln, daher hat sich die "Daily Mail" zur Aufgabe gemacht, alle Behandlungen, Diäten, Essgewohnheiten und Sportroutinen zusammenzusuchen und auszurechnen, was es kosten würde, die Zeit quasi stoppen zu lassen, so wie es auch Jennifer Aniston getan hat. In 17 Jahren kommt eine erstaunliche Summe von 1,4 Millionen Euro zusammen. Heruntergebrochen macht das erstaunliche 82.400 Euro pro Jahr.

Aber erst einmal der Reihe nach.

Ernährung: 18.800 Euro jährlich
Man glaube es kaum, aber auch der unglaublichen Jen blieb einmal eine Rolle verwehrt, weil sie zu "mollig" sei. Daraufhin stellte sie ihre Essgewohnheiten um: keine Pommes und keine Milkshakes mehr. Stattdessen setzt sie morgens auf Ezekiel-Toast mit Avocado oder einen Smoothie. Im Jahre 2001 wurde sie eine feste Kundin von Diet Designs, eine Firma, die ausgewogene und gesunde Mahlzeiten frisch und bereits zubereitet an ihre Celebrity-Kunden liefert, egal wo diese sich gerade befinden.

Gesicht und Hals: 7420 Euro jährlich
Der immer frische und rosige Look von Jennifer Aniston kommt nicht von allein. Sie schwört auf Caci-Laserbehandlungen, Thermage-Therapie und Ultraschall-Lifting - Behandlungen zur Gesichtsstraffung ohne chirurgischen Eingriff. Auch für ihren Hals ist ihr ein kleiner Lift nicht zu schade. Da setzt sie allerdings auf Straffungscremes statt auf kosmetische Eingriffe.

Körper 43.600 Euro jährlich
Fitnessfreak Jen liebt es, alleine zu trainieren, daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie ein eigenes Fitnessstudio in ihrem Haus hat. Einmal pro Woche kommt aber auch ein Personal Trainer, für den sie nicht gerade wenig hinblättert: schlappe 850 Euro pro Termin.

Haare, Make-up und Bräune: 11.820 Euro jährlich
McMillan ist Anistons langjähriger Friseur. Er hat den Haarschnitt "The Rachel" kreiert, den sie selbst nicht ausstehen konnte, die ganze Welt aber hat nachschneiden lassen. Bei Make-up schwört sie auf die Klassiker wie Chanel, Laura Mercier und Dr. Hauschka. Winterliche Blässe kennt Jen nicht. Sie besucht regelmäßig ein Solarium und achtet darauf, dass ihre Haut einen schönen, leicht braunen Schimmer hat, als wäre das ganze Jahr über Sommer.

Nase und Brust: 28.750 Euro
Aniston selbst hat zugegeben, dass an ihrem Riechorgan einige Male herumgewerkelt wurde. Doch ob sie sich die Brust hat vergrößern lassen, wurde bisher nie von ihr bestätigt. Allerdings glaubt die bekannte plastische Chirurgin Dr. Zara Harutynyan, dass Aniston eine Mastopexie, das Anheben und Straffen der Brüste, habe vornehmen lassen.

Insgesamt 1,4 Millionen Euro in 17 Jahren
Ob diese Kalkulationen stimmen oder nicht, kann nur Jennifer Aniston selbst bestätigen. Aber wer nach 17 Jahren noch immer so aussieht, als sei er keinen Tag gealtert, der muss wohl ein bisschen nachgeholfen haben. Aniston selbst sagt: "Essen Sie so viel frisches Obst und Gemüse, wie Sie können, reduzieren Sie die Aufnahme von Zucker so weit wie möglich, trinken Sie literweise Wasser und schlafen Sie ausreichend." Na, daran kann man sich sicher super orientieren.

Márcia Neves
Márcia Neves
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden