Fr, 24. November 2017

Hat man Töne!

14.03.2017 19:30

Bizarr! Zweitligist in Brasilien engagiert Mörder

In Brasiliens Fußball sorgt der Zweitligist Boa EC für kontroverse Schlagzeilen! Der Aufsteiger hat den wegen Mordes an seiner Ex-Lebensgefährtin zu 22 Jahren Haft verurteilten Tormann Bruno Fernandes verpflichtet. Der 32-Jährige war am 24. Februar nach Verbüßung von sechs Jahren und sieben Monaten aus der Haft entlassen worden. Dies hatte der Oberste Bundesgerichtshof wegen eines Formalfehlers angeordnet.

Ein Schwurgericht hatte Bruno im März 2013 für schuldig befunden, die Ermordung seiner Ex-Lebensgefährtin, deren Leiche bis heute nicht gefunden worden ist, in Auftrag gegeben zu haben, weil er die Vaterschaft eines gemeinsamen Sohnes nicht hatte anerkennen wollen. Gegen dieses Urteil legte der Anwalt des ehemaligen Flamengo-Tormanns Berufung ein. Und weil die gesetzlich festgelegten Fristen über eine Neuverhandlung des Falles nicht eingehalten wurden, kam es im Vormonat schließlich zur Aussetzung des Urteils - und Bruno auf freien Fuß.

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis gestand der Schlussmann, dass die Leiche seiner ehemaligen Lebensgefährtin zerstückelt und an Hunde verfüttert worden sei. Bei seiner Präsentation am Dienstag als neuer Tormann von Zweitliga-Aufsteiger Boa Esporte Clube betonte er: "Gott öffnet uns Türen. Ich freue mich, dass ich diese neue Chance erhalten habe."

Sein Klub hat nach Bekanntwerden der Verpflichtung von Bruno viel Kritik einstecken müssen und fast alle wichtigen Sponsoren verloren. Man müsse "einem Kriminellen, der freigelassen wurde", eine Chance auf Wiedereingliederung in die Gesellschaft geben, verteidigte sich die Vereinsführung.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden