Fr, 17. November 2017

Keine Chance

14.03.2017 19:00

Böiger Wind! Lillehammer-Skispringen abgebrochen

Starker, böiger Wind hat in Lillehammer zum Abbruch des Weltcup-Skispringens der Herren geführt! Die Jury entschied sich während des ersten Durchgangs nach 25-minütigem Zuwarten zur Absage. Erst 26 Athleten hatten am Dienstagabend ihre Sprünge absolviert - es führte der Oberösterreicher Markus Schiffner mit 137,5 Metern. "Die Böen waren nicht kontrollierbar, wir wollten kein Risiko eingehen", erklärte FIS-Renndirektor Walter Hofer in einem ORF-TV-Interview. In der nächsten Mannschaftsführersitzung werde über einen möglichen Nachtrag entschieden.

Lillehammer ist die zweite Station der neuen "Raw-Air"-Serie. Vier von insgesamt zehn Bewerben (16 Sprünge inkl. Quali und Teamkonkurrenzen) sind absolviert, Spitzenreiter ist Doppel-Weltmeister Stefan Kraft. Die Springer reisten noch am Dienstagabend anstatt Mittwochfrüh in den Norden nach Trondheim weiter, wo am Mittwochabend die Qualifikation angesetzt ist. "Da kann ich mich ausschlafen und perfekt vorbereiten", sagte Kraft.

Der Weltcup-Spitzenreiter hatte sich den Sprunganzug zum Zeitpunkt der Absage noch gar nicht angezogen. "Es war schwierig, es wäre sinnlos gewesen", sagte der 23-Jährige zu den Bedingungen. Ihm tat es aber leid für den Teamkollegen Schiffner.

Dieser hatte den stärkeren Aufwind genützt. "Solche Sprünge geben Selbstvertrauen, auch wenn Glück dabei war", meinte Schiffner. Gregor Schlierenzauer hatte weit weniger günstigen Wind erwischt - und landete bei 118,5 Metern. Nur diese zwei Österreicher waren am Dienstag vom Lysgaardsbakken gesprungen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden