Fr, 24. November 2017

Bricht Nackt-Verbot

14.03.2017 14:33

Dreifach-Mami Megan Fox superheiß in sexy Dessous

Kaum zu glauben, aber wahr: Megan Fox ist vor etwas mehr als einem halben Jahr zum dritten Mal Mami geworden. Von überschüssigen Baby-Kilos ist auf den neuesten Fotos der sexy Schauspielerin aber nichts zu sehen. Und mit der heißen Kampagne für die US-Dessousmarke Frederick's of Hollywood bricht die 30-Jährige auch gleich ihr selbst auferlegtes Nackt-Verbot.

Erst im August des letzten Jahres hat Megan Fox ihr drittes Kind, Söhnchen Journey River, zur Welt gebracht. Der Babyspeck ist längst schon wieder weg, davon kann man sich jetzt eindrucksvoll in der neuen Dessous-Kampagne der US-Marke Frederick's of Hollywood überzeugen. Darin rekelt sich die sexy Dreifach-Mami - mit Schauspieler Brian Austin Green hat die 30-Jährige noch die Söhne Noah Shannon und Bodhi Ransom - in knapper Wäsche und mit sexy Strumpfhaltern vor der Kamera von Starfotografin Ellen von Unwerth.

Bricht ihr Nackt-Verbot
Dabei hatten Fans schon Angst, so aufreizend würden sie ihr Idol nie wieder sehen. Nach der Geburt ihres ersten Kindes im Jahr 2012 beteuerte Fox nämlich, sie wolle sich nie wieder halb nackt in Filmen oder für Modeshootings zeigen. "Wenn man ein Baby bekommt, ändert das deine Perspektive, was übermäßige Sexualität angeht", so die "Teenage Mutant Ninja Turtles"-Darstellerin damals im Interview mit dem "Mirror". Für ihren Nachwuchs wolle sie sich fortan züchtig zeigen, erklärte Fox zudem. Sie wolle ja nicht, dass sich ihre Kinder einmal für Fotos schämen müssen, auf denen sie im Bikini zu sehen sei.

Ihre Bedenken hat Fox für dieses Shooting jedoch über den Haufen geworfen. Der Grund: Im letzten Herbst hat die Schauspielerin mit dem Label einen Vertrag abgeschlossen. Seitdem ist sie nicht nur dessen Markenbotschafterin, sondern auch Geschäftspartner und Kreativchef. "Ich war in den letzten Jahren zurückhaltend bei der Arbeit mit Marken, weil da meistens eine Menge an Firmenpolitik dahintersteckt und es eine große Sache ist, wenn man seinen Namen oder ein Foto für irgendetwas hergibt. Aber indem man mir einen Anteil an der Firma angeboten hat und mich in der kreativen Arbeit einbindet, habe ich die Möglichkeit, mein Herzblut in das hineinzustecken, was ich bewerbe."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden