Mi, 17. Jänner 2018

Andreas aus Wien:

15.03.2017 21:02

"Ich spiele Batman nicht. Ich bin Batman!"

Manche Männer basteln in ihrer Freizeit an ihren Maschinen, sammeln DVDs, treffen sich zum Paintball oder Dart. Andreas (45) aus Wien verkleidet sich als Batman. Mit Leidenschaft. Mehrmals im Jahr, wenn sich die Gelegenheit ergibt, zieht der ehemalige Streifenpolizist seine Latex-Maske über und schlüpft in das hautenge, grau-schwarze Kostüm...

"Meine Frau und ich haben 2006 als Batman und Catwoman verkleidet in Las Vegas geheiratet. Das war der Anlass mir ein, nicht gerade billiges, Kostüm zuzulegen. 2011 gab es dann auf der Vienna Comix ein Batman-Special und damit den perfekten Grund mein Outfit erneut zu tragen.", erzählt Andreas. "Wir waren damals übrigens die einzigen Verkleideten. Ein Wahnsinn, wie sich die Cosplay-Szene seither verändert hat."

Mittlerweile werden die Comic-Events jedes Mal von einigen hundert Menschen besucht, viele kommen als ihr Lieblingscharakter aus Computerspiel, Comic-Heft oder Kinofilm. Und auch, wenn die Szene in Österreich, im Verhältnis zu internationalen Gruppierungen, noch immer recht klein ist, gibt es auch hier immer mehr die gerne, etwa als Batman, verkleidet um die Häuser ziehen.

"Ich bin der echte Batman!"
Konkurrenz gibt es in den Augen von Andreas trotzdem keine. "Obwohl wir den selben Charakter darstellen, macht das doch jeder auf seine eigene Art, und somit ist jeder für sich einzigartig. Ich sehe die anderen Cosplayer als Bereicherung, nicht als Konkurrenz." Zudem sei er ja auch der einzige "Batman from Vienna" und damit der echte. Zumindest erklärt er das den Kindern auf Kindergeburtstagen. Und, die "belüge ich nicht. Das ist mir wichtig!"

"Fünf Masken, vier Anzüge, ein paar Handschuhe"
Andreas hat viel Aufwand mit seinem Kostüm. Es verändert sich laufend, wird verbessert oder erneuert. "Im Laufe der Jahre haben sich fünf Masken, vier Anzüge, ein paar Handschuhe und diverse Accessoires wie etwa Handschellen angesammelt." Einzelne Teile bastelt er sich selbst.

"Definitiv ein Guter"
Im wahren Leben arbeitet Andreas in der Logistikabteilung, zuvor versah er kanppe 20 Jahre Streifendienst im Bezirk. "Natürlich braucht man es eine gewisse Einstellung, um den Polizeiberuf zu wählen, und auch Batman ist ein "Guter". Aber ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt...?", er schmunzelt.

Eine andere Figur darzustellen war für ihn nie ein Thema. "Die Frage welcher Charakter ich sein möchte hat sich nie gestellt. Ich wollte nie eine andere Figur darstellen. Im Nachhinein bin ich mir auch nicht sicher, ob ich mir Batman ausgesucht habe oder umgekehrt. Auch, wenn das nun vielleicht ein wenig komisch klingt."

"Der einzige Superheld ohne Superkräfte"
Nach wie vor ist der Mann mit der schwarzen Maske für ihn unglaublich faszinierend. "Batman ist der einzige Superheld ohne Superkräfte. Er hat sich alle Tricks selbst beigebracht und hart dafür trainiert. Somit könnte mit den notwendigen Mitteln ausgestattet und entsprechend trainiert wirklich jeder Batman sein."

Seine Frau hat, im Gegensatz zu dem Batman-Fan, mit Comics und Cosplay absolut nichts am Hut, nur ab und zu schlüpft sie in ihr "Hochzeitskleid" und ist an der Seite ihres Mannes als Catwoman unterwegs. "Sie unterstützt mich wo sie kann. Ich kenne andere Pärchen, wo das nicht so selbstverständlich ist, und somit rechne ich ihr das sehr hoch an!" Um ihre Geduld nicht überzubeanspruchen hält sich die Zeit, die er mit Cosplay verbringt, in Grenzen. "Zumal es ja auch viel wichtigere Dinge gibt!"

Wer den Wiener Batman einmal "live in Action" erleben möchte hat beim COMIX Market (MGC-Halle, 3., Modecenterstraße 22) am 2. April die Gelegenheit dazu. Oder, man geht mit dem Superhelden zum Geocaching. Zweimal im Jahr wird ein Comic-Fan-Event ihm veranstaltet.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden