So, 19. November 2017

Nach Özcan-Rücktritt

14.03.2017 08:47

S.O.S! Jetzt könnte es im ÖFB-Tor knallern

Das 5-Sterne-Hotel Palais Hansen Kempinski Vienna, in dem Österreichs Team in Zukunft logiert und in dem im November 2014 im Zuge von Brasiliens Gastspiel in Wien Neymar, David Luiz und Co. genächtigt hatten, ist am Dienstag jener Ort, an dem Teamchef Marcel Koller seinen Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien (24. 3., Wien) und das Testspiel gegen Finnland (28. 3., Innsbruck) bekannt gibt.

Gespannt darf man auf die Tormann-Wahl sein: Denn Ramazan Özcan, seit der Verletzung von Robert Almer im vergangenen Oktober (Kreuzbandriss) die Nummer eins im rot-weiß-roten Kasten, gab am Montag für alle überraschend seinen Teamrücktritt bekannt aus "familiären Gründen".

Also muss Koller ("Der Rücktritt von Rambo ist schade, aber diese Entscheidung gilt es zu respektieren") eine Nummer eins aus dem Hut zaubern. Zuletzt waren Altachs Andreas Lukse und Frankfurt-Reservist Heinz Lindner dabei, der Dritte im Bunde müsste eigentlich Marco Knaller, der beim deutschen Zweitligist Sandhausen Woche für Woche konstant gute Leistungen abruft, sein. Viel mehr und bessere Alternativen hat Koller nicht.

Hier im Video sehen Sie ein sportkrone.at-Interview mit Marco Knaller, das Ende Dezember stattfand:

Schalke feiert Burgstaller
Özcans Rücktritt macht jedenfalls eine neue Baustelle im Team auf, mitten in der WM-Quali muss ein neuer "Einser" her. Ein neues, altes Gesicht gibt es sicher: An Guido Burgstaller, Schalkes "Bomber vom Dienst", kommt Koller nicht mehr vorbei. Der 27-Jährige kam im Winter von Nürnberg, erzielte schon sechs Tore, aufgrund seiner geringen Ablöse feierte ihn die "Bild" nach seinem Doppelpack beim 3:0 gegen Augsburg als "1,5-Millionen-Schnäppchen".

Hier im Video sehen Sie die Highlights des 3:0-Erfolgs der Schalker gegen Augsburg:

Die Fans verabschiedeten den Österreicher bei dessen Auswechslung mit Sprechchören, der verspürte "Gänsehaut am ganzen Körper". Von Trainer Markus Weinzierl gab’s Sonderlob: "Er arbeitet unheimlich viel dort, wo es spannend und aufregend ist. Wir sind froh, dass wir den Mut hatten, einen Zweitligastürmer zu holen."

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden