Di, 24. April 2018

Rund 13% schneller

14.03.2017 06:31

Studie zeigt: Meere erwärmen sich immer rascher

Im Jahr 2013 deutete der Weltklimabericht an, dass sich die Ozeane nur noch langsam erwärmen. Jetzt zeigt eine aktuelle Studie, wie sehr Forscher die Geschwindigkeit der Meereserwärmung tatsächlich unterschätzt haben. Demnach steigt die Temperatur der Weltmeere um rund 13 Prozent schneller als bisher gedacht.

Anno 1992 heizten sich die Ozeane bereits nahezu doppelt so schnell auf wie noch 1960, schreiben die Wissenschaftler von der Chinese Academy of Sciences in Peking im Fachblatt "Science Advances". Erst seit 1990 erreiche die Erwärmung überhaupt Wassertiefen unter 700 Metern.

Die aktuellen Ergebnisse decken sich mit denen einer Studie vom Jänner, laut der sich das Wasser an der Oberfläche seit 1997 um 0,12 Grad Celsius pro Jahrzehnt aufgeheizt habe. Zuvor war man von einem Anstieg von nur 0,07 Grad Celsius im gleichen Zeitraum ausgegangen.

Die Ozeane haben in den vergangenen Jahrzehnten deutlich mehr Wärme absorbiert als bislang gedacht, so das Fazit beider Untersuchungen. Das sei ein weiterer Beleg für den menschengemachten Klimawandel.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden