Sa, 25. November 2017

Abzocke

13.03.2017 13:20

Gauner gehen im Namen von Coca-Cola auf Beutejagd

Eine SMS, angeblich verschickt vom Getränkegiganten Coca-Cola, stößt derzeit auch bei vielen Tirolern auf Verwunderung. Darin wird behauptet, dass die Empfänger 2 Millionen britische Pfund gewonnen hätten. Doch die unbekannten Absender haben wieder einmal nur eines im Sinn: gutgläubige Internetnutzer abzuzocken!

Die Masche ist nicht neu - aber offenbar immer noch "erfolgreich". Denn anders ist es nicht zu erklären, dass Kriminelle sich neben den gefälschten SMS sogar die Mühe gemacht haben, einen täuschend echt aussehenden Internetauftritt im weltbekannten Design von Coca-Cola zu basteln um damit ihre Opfer noch mehr zu täuschen. Denn auf der gefälschten Webseite, deren Link in der Handynachricht aufscheint, wird anderen "Glücklichen" mit Fotos zu ihrem "Gewinn" gratuliert. Die Sache hat nur einen kleinen Haken: Wer an keinem Gewinnspiel mitgemacht hat, kann eigentlich nicht zu den Gewinnern zählen.

Leisten Sie bei Gewinnen keine Vorschusszahlungen

Auch wenn die Kurznachrichten und vor allem der Internetauftritt auf den ersten Blick authentisch aussehen, sollten bei den Empfängern spätestens die Alarmglocken läuten, sobald - wie eben auch in diesen SMS - Vorschusszahlungen für Anwälte, Vertragserrichtungskosten oder Steuern gefordert werden. "Die Geldforderungen trudeln so lange ein, bis das Opfer erkennt, dass es dafür keine Gegenleistungen erhält", wissen IT-Experten. Ab diesem Zeitpunkt ist es aber oft zu spät: "Die Kriminellen sind nicht mehr erreichbar und das überwiesene Geld ist meist verloren."

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden