Fr, 24. November 2017

Pistenvergnügen

12.03.2017 20:25

Mit 105 Jahre alten Ski in Bestzeit durchs Ziel

Da staunten die Besucher am Sonntag nicht schlecht, als der Slowene Branko Tavcar mit seinen 105 Jahre alten Ski trotz harter Pistenverhältnisse als Schnellster durch das Ziel schoss. "Wenn man will, kann man auch ohne Kanten Spitzenzeiten erreichen", so der strahlende Sieger des Nostalgie-Skirennens in Wagrain.

90 wagemutige Rennläufer nahmen heuer bei sonnigen + 9 Grad an der 19. Ski Nostalgie teil, "so viele wie noch nie", wie Judith Wieser von den Wagrainer Bergbahnen bestätigte. Besonders gut schnitten unsere Slowenischen Nachbarn ab. Punkte vergab die Jury, allen voran Kustos Hans Müller vom Landesskimuseum Werfenweng und Carola Schmidt vom Kulturverein "Blaues Fenster Wagrain", nicht nur für Spitzenzeiten, sondern auch für den Fahrstil und das passende nostalgische Outfit. Die Röcke und Loden-Keilhosen flatterten fröhlich im Wind.

Rekord: 90 Teilnehmer bei historischem Pistenvergnügen in Wagrain
Bevor es auf die Strecke ging, musste noch eine kleine Hürde bezwungen werden. Zu Fuß ging es 150 Meter von der Mittelstation zum Start, schließlich gab es damals auch noch keine Lifte. Um Kraft zu schöpfen, wurde den Teilnehmern die traditionelle Schottsuppe kredenzt.

Gestärkt stürzten sich die Rennläufer den Hang hinunter. Selbst eine Familie mit vier Kindern schreckte davor nicht zurück. Der Skischlitten brachte sie heil ins Ziel.

Pläne für Jubiläumsjahr 2018
Branko Tavcar jedenfalls trumpfte nicht nur mit der Bestzeit auf, sondern auch mit den ältesten Ski samt Bilgerie-Bindung der "Rolls-Royce unter den Bindungen. Lokalmatador Julian Scheffauer gewann in der Kategorie mit Kante. Die Erstplatzierten bei den Damen: Heidi Schinko aus Deutschland und Mojca Kriz aus Slowenien.

"Fürs Jubiläumsjahr 2018 wollen wir uns etwas besonderes einfallen lassen. Prominente dürfen nicht fehlen", gibt Wieser einen kleinen Vorgeschmack.

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden