Di, 21. November 2017

Nach Banküberfällen:

11.03.2017 16:11

Räuberin: „Am Land geht‘s leichter!“

Kurz nach ihrem zweiten Überfall auf eine Bank am Freitag in Kirchbach wurde jene 32-Jährige geschnappt, die Wochen zuvor eine Filiale in Graz ausgeraubt hatte - als Mann verkleidet, wir berichteten. Geldnot und Spielsucht waren die Motive der geständigen Frau. Die Institute hatte sie sich eher zufällig ausgesucht.

Rasch war die Fahndung nach dem Überfall auf eine Raiba-Filiale in Graz-Mariatrost eingeleitet, aber vorerst ohne Erfolg. Doch kurz darauf hegte die Polizei einen Verdacht, welche als Mann verkleidete Frau die Tat begangen haben könnte. Schon bald sollte die Grazerin wieder zuschlagen: "Ruhig bleiben! 500, 200, 100, 50, 20er von Kassa - dann passiert nichts! Wenn nicht haben wir ein großes Problem!" - einen Zettel mit dieser Aufschrift sowie eine Waffe verwahrte sie in einem Schuhkarton. Die Utensilien legte sie am Freitag auf den Tresen der Bank in Kirchbach - sie selbst trug eine Kappe, die sie extra für den Überfall erstanden hatte.

Die Filiale in Kirchbach suchte sie aus, weil sie nach einem Besuch zufällig in der Nähe gewesen war. "Außerdem dachte sie, dass es auf dem Land leichter geht als in der Stadt", sagt Bezirksinspektor Uwe Wenninger von der LKA- Raubgruppe. Doch nix da - als sie mit dem erbeuteten Geld verschwinden wollte, wartete schon die Cobra auf die spielsüchtige Frau.
"Die "Bart-Räuberin" ist im Verhör umfassend geständig.

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden