Mo, 23. Oktober 2017

Es wird warm:

11.03.2017 16:03

Jetzt zieht der Frühling ein

Temperaturen bis zu 18 Grad erwarten uns ab Wochenmitte, dazu strahlender Sonnenschein bereits ab Sonntag! Die Lawinengefahr sinkt zwar wieder, doch ist immer noch Vorsicht vor allem in den Schattenseiten geboten. Bei Ausflügen ins freie Bergland sollte daher unbedingt der Lawinenwarnbericht beachtet werden!

Das sind Worte, die die Herzen vor Freude gleich viel höher schlagen lassen: "Es wird von Tag zu Tag wärmer, wir bekommen eine schöne, sonnige Woche!", verspricht Gerhard Hohenwarter von der ZAMG. Dem wollen wir doch gerne Glauben schenken. Vor allem ab Wochenmitte rechnet der Meteorologe mit Temperaturen bis zu 18 Grad, ab Graz bis in die Südsteiermark im Speziellen. Nur im Mariazellerland könnten einige Wolken durchziehen und die Freude etwas trüben.

Aber auch die Bergfans dürfen jubeln: "Der Wind weht relativ schwach, wir bekommen perfektes Skiwetter bei etwa Minus vier Grad in 2000 Meter Seehöhe und einer sehr guten Schneelage nach den Niederschlägen der letzten Tage. Natürlich wird es aber auch hier wie in den tieferen Lagen ab Wochenmitte etwas wärmer", analysiert Wetterexperte Hohenwarter.

Keine Leichtsinnigkeiten im freien Gelände
Gute Nachrichten gibt’s auch für alle Tourengeher: War die Lawinenlage am Samstag - siehe unten - noch äußerst gefährlich, entspannt sie sich ab Sonntag. "Durch die Sonneneinstrahlung und Erwärmung wird es jetzt etwas besser", weiß Arnold Studeregger vom Lawinenwarndienst Steiermark. Besondere Vorsicht ist aber weiterhin vor allem in den Schattenseiten geboten. Daher: Vor Skitouren umfassend über die aktuellen Warnstufen beim Lawinenwarndienst informieren und vor allem Rinnen sowie Mulden in Schattseiten meiden!

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).