Sa, 18. November 2017

„Helfen beim Helfen“

10.03.2017 23:40

Ein Herz für Kinder

Vor zehn Jahren gründete Michaela Altendorfer den Verein "Herzkinder Österreich". Schuld an der Gründung dieser beispielhaften Einrichtung ist Jakob, der Sohn von Michaela Altendorfer. Den sie vor nunmehr 14 Jahren schwer herzkrank ins Spital bringen musste und sich schwor: "Wenn Jakob die Operation gut übersteht, dann werde ich mich für die Herzkinder engagieren." Der Hintergrund:Während sie um das Leben ihres Buben bangte, lernte sie hautnah das Schicksal vieler Leidensgenossen kennen, die bei ihren Liebsten bleiben wollten und sich oft keine Unterkunft leisten konnten.

Worauf ein Jahr später und nach der gelungenen OP beim Sohn das "Teddyhaus" in Linz entstand  als Wohnmöglichkeit für die Eltern herzkranker Kinder. "Mittlerweile hat es 16 Wohneinheiten, die eigentlich immer gefüllt sind", so Michaela Altendorfer.
Dort können sich Mütter und Väter gegenseitig aufbauen oder Mut zusprechen  in der Gemeinschaftsküche oder beim Zusammensitzen. Will man für sich allein sein, macht man einfach die Tür hinter sich zu. Immer anwesend sind die Hausmütter  die treuen Seelen im "Teddyhaus", sie stehen allen Eltern mit Rat und Tat zur Seite.
Dass die Situation der Familien nicht einfach ist, scheint klar: "Alles ist in einem Ausnahmezustand, die Geschwister leiden oft noch mehr unter der Trennung als das Herzkind", so Altendorfer. Oftmals fühlen sich die Eltern aber auch vom Staat in ihren Sorgen  und Ängsten allein gelassen, besonders bei der Suche nach Sondertherapien, Pflegekräften. So gut es geht, hilft auch in solchen Fällen der Verein. Ein Highlight für Eltern und Kinder ist stets die Sommerwoche, die sie in zehn Holzhäusern in Schlierbach verbringen  und ihre Sorgen vergessen können.
Bei der Aktion "Helfen beim Helfen" der OÖ-Krone erhielt der Verein  Herzkinder einen Goldpreis!

Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden