So, 19. November 2017

Leserzahlen geschönt

10.03.2017 14:06

Razzia bei Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“

Wegen mutmaßlicher Fälschung von Leserzahlen hat die Polizei am Freitag den Sitz der Mailänder Wirtschaftszeitung "Sole 24 Ore" durchsucht. Zehn Managern der seit 2007 an der Mailänder Börse notierten Mediengruppe "Sole 24 Ore" wird vorgeworfen, in den Jahren 2015 und 2016 die Zahl der verkauften Kopien nach oben korrigiert zu haben.

Auch die Anzahl der digitalen Abos soll gefälscht worden, um die Bilanzen zu verschönern. Bei den Ermittlungen geht es außerdem um Unterschlagung von drei Millionen Euro, berichteten italienische Medien. Sie wurden aufgrund einer Anzeige des Konsumentenschutzverbands Adusbef sowie einiger Journalisten der Mailänder Tageszeitung aufgenommen, die Bilanzfälschungen seit dem Börsengang der Tageszeitung 2007 vermuten.

Die Gesellschaft im mehrheitlichen Besitz des Industriellenverbands Confindustria versicherte ihre Zusammenarbeit mit den Ermittlern zur Klärung der Vorwürfe. Mit einer Auflage von 191.000 Exemplaren ist "Sole 24 Ore" vor der "Financial Times" auflagenmäßig die drittstärkste Tageszeitung in Italien und Europas größte Wirtschaftstageszeitung. Vor rund 40 Jahren aus einer Fusion zweier Wirtschaftstitel hervorgegangen, gilt die Mailänder Zeitung als das politisch unabhängigste Blatt des Landes.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden