Mo, 23. Oktober 2017

Beim Charity-Ball

10.03.2017 13:25

„Nanny“-Star Madeline Zima tanzt in Wien an

Als Grace Sheffield wurde sie in der 90er-Sitcom die "Nanny" weltbekannt. In "Californication" spielte sie sich an der Seite von David Duchovny als Mia Lewis in die Herzen ihrer Fans und jetzt macht sie sich stark im Kampf gegen den Krebs. Hollywood-Schauspielerin Madeline Zima wird am 25. März bei Charity-Lady Yvonne Rueffs "Dancer Against Cancer"-Ball antanzen.

"Das hab ich dem Manfred Baumann zu verdanken! Die Kooperation mit ihm kann man nicht in Gold aufwiegen!", streute Rueff dem Starfotografen Rosen. Baumann hatte Zima vor einiger Zeit in Los Angeles fotografiert, seither sind er und seine Ehefrau Nelly mit der sympathischen 31-Jährigen in Kontakt.

"Da hat sich eine Freundschaft entwickelt und wir haben sie einfach gefragt!", erzählt Baumann, der die Schauspielerin während ihres Wien-Aufenthalts rundum versorgen wird. "Vom Flughafen bis zum Ball - wir weichen ihr nicht von der Seite!"

Zima selbst, soll voller Vorfreude sein, immerhin fütterten sie ihre ehemaliger "Nanny"-TV-Eltern Charles Shaughnessy und Fran Drescher - er war schon zweimal, sie einmal bei Rueffs Charity-Ball zu Gast in Wien - mit reichlich Informationen zum Event.

Adabei Lisa Bachmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).