Do, 23. November 2017

Angst um Zehen

09.03.2017 13:54

Gabourey Sibide hat sich Magen verkleinern lassen

"Empire"-Star Gabourey Sidibe hat sich den Magen verkleinern lassen. Die 33-Jährige hat sich dazu entschlossen, nachdem bei ihr Typ-2-Diabetes diagnostiziert worden war.

Gabourey Sidibe war 2010 schlagartig mit ihrer Darstellung der Titelfigur in dem Drama "Precious - Das Leben ist kostbar" berühmt geworden und war für einen Oscar nominiert. Auf dem Red Carpet quälten sie wegen ihrer Fettleibigkeit Schweißausbrüche und Atemnot. Mit hohen Schuhen zu gehen war immer eine Qual. Dass ihr Gewicht tatsächlich ungesund sei, wurde im vergangenen Jahr mit einer Typ-2-Diabetes-Diagnose bestätigt, wie sie dem Magazin "People" erzählte.

Angst "meine Zehen zu verlieren"
Nach der Diagnose habe sie sich einem laparoskopischen Eingriff unterzogen. Sie sagt: "Ich wollte mir einfach keine Sorgen mehr über die Folgen von Diabetes machen ... Ich machte mir wirklich die ganze Zeit Sorgen darüber, meine Zehen zu verlieren." Bevor sie den drastischen Schritt setzte, habe sie versucht, auf normalem Weg abzunehmen. Das habe aber nicht geklappt. Erst seit der Operation habe sich ihr Essverhalten geändert. Durch den halbierten Magen sei ihr Hunger weniger und sie könne nicht mehr so viel essen.

In ihrer Haut fühle sie sich jetzt wohler. "Es hat Jahre gedauert, bis mir klar geworden ist, dass alles, womit ich geboren wurde, schön ist. Ich habe diese Operation nicht machen lassen, um schön zu sein. Ich habe sie machen lassen, damit ich bequem in hohen Schuhen laufen kann. Ich möchte ein Rad machen können. Ich möchte nicht jedes Mal Schmerzen haben, wenn ich eine Treppe hinaufgehe", so die Schauspielerin.

Pummelig reicht völlig
Allzu dünn wolle sie aber nicht werden. "Nur ein bisschen pummelig, dann wäre ich im Himmel", meint Sidibe, die ihre Erfahrungen auch in ihrer in Kürze erscheinenden Autobiografie "This Is Just My Face: Try Not to Stare" schildert.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden