Do, 19. April 2018

Schweißtreibend

09.03.2017 12:28

"Dancing Stars": Das erste Training hat begonnen

"Das erste Training war für mich sehr erfahrungsreich. Ich habe Muskeln kennengelernt, von denen ich nicht wusste, dass sie existieren", stöhnt Martin Ferdiny, ist trotzdem brav Abend für Abend in "heute österreich" zu sehen.

Ausruhen nach dem Training kann sich hingegen "Macho" Otto Retzer, der durchaus zufrieden mit sich und seiner Partnerin ist: "Ich bin bei Rosi in den besten Händen - sie ist sehr nett zu mir, passt das Training an meine Geschwindigkeit an."

"Total happy" mit ihrem Lehrer, Titelverteidiger Florian Gschaider, ist auch Monica Weinzettl: "Beim ersten Training war alles dabei, was halt so dazugehört - ich habe geschwitzt, habe Fehler gemacht und bin Florian auf die Zehen gestiegen."

Lediglich an der Eleganz, aber nicht an der Sportlichkeit muss Willi Gabalier bei Niki Hosp noch arbeiten: "Sie ist sehr belastbar und man kann mit ihr super trainieren."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden