Mi, 22. November 2017

No-Go für Bayern-Ass

09.03.2017 11:49

Müller: „Kamera hat in Kabine nichts verloren!“

TV-Kameras in der Umkleidekabine der Mannschaft - das soll in Frankreich schon bald Realität werden. Ein No-Go für Bayern-Star Thomas Müller, der am Dienstag mit dem deutschen Rekordmeister den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale bejubeln durfte: "In einer Umkleidekabine hat eine Kamera nichts verloren!" Im Video oben sehen Sie den Liga-Sieg seiner Bayern am vergangenen Wochenende gegen Köln!

Er geht sogar noch weiter, stellt im Interview mit dem Männer-Magazin "GQ" klar, dass er bei solch einer Entwicklung seine Karriere an den Nagel hängen wird: "Das ist mir zu viel. Falls die Kamera dort kommen sollte, will ich vorher meine Karriere beendet haben." Was in der Kabine passiert, gehe laut Müller niemanden etwas an: "Ein absolutes No-Go!"

"Fußballer eine Handelsware"
Zu den Mega-Ablösesummen für Kicker, die sich heutzutage sogar schon über der 100-Millionen-Marke abspielen, hat der Bayern-Offensivspieler eine klare Meinung: "Es ist natürlich absurd, und es ist auch nicht so, dass der Mensch diese Summe wert ist. Du bist aber als Fußballer in diesem Moment eine Handelsware." Was für ihn aber kein Problem darstellt: "Für mich geht es darum, auf dem Platz Spaß zu haben, seine Mannschaftskollegen zu unterstützen und zu gewinnen. Man muss sich als Fußballprofi bewusst sein, dass wir nicht nur Fußball spielen, sondern Teil eines Geschäfts sind. Du bist Teil eines großen Zirkus!"

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden