Fr, 20. Oktober 2017

F1-Star stinksauer

09.03.2017 11:52

Test-Debakel: Alonso kritisiert eigenes Team!

Noch bevor die neue Formel-1-Saison so richtig begonnen hat, brennt beim Rennstall McLaren-Honda der Hut. Langsame Zeiten und technische Probleme sorgten bei den Testfahrten in Barcelona für Stirnrunzeln. Frust und Unmut machen sich breit - vor allem bei Pilot Fernando Alonso (im Video oben sehen sie, was er unter anderem in der Formel-1-Winterpause getrieben hat)!

Der zweifache Weltmeister der Motorsport-Königsklasse ließ kein gutes Haar an seinem Rennstall, schimpfte über Motorenlieferant Honda: "Alle im Team sind bereit zum Siegen - alle außer Honda." Der Grund für seinen Zorn: Laut Alonso fehlen dem McLaren auf der Geraden 30 km/h auf die Konkurrenz, was sich auch in den langsamen Zeiten widerspiegelt. Zudem spulte der Spanier am Mittwoch aufgrund technischer Probleme am Auto die wenigsten Kilometer ab.

"Jede Kurve Vollgas"
Der Mangel an Motorleistung ermöglicht sogar, "dass wir hier jede Kurve Vollgas fahren können." Trotz der bisher sehr enttäuschenden Testfahrten steckt Alonso den Kopf nicht in den Sand: "Ich glaube daran, dass wir Rennen gewinnen und auf dem Podium stehen können." Kommt der Umschwung, oder gibt’s die nächste Frustsaison? Man darf gespannt sein, wie sich der McLaren zum Start der Saison am 26. März in Melbourne präsentiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).