Mi, 13. Dezember 2017

Eishockey-Liga

08.03.2017 22:21

Salzburg nach 3:2 gegen Graz im EBEL-Halbfinale

Die Viertelfinal-Serien der Erste Bank-Eishockey-Liga sind in dieser Saison so rasch beendet worden wie nie zuvor seit Einführung des "best of seven"-Modus (2008/09). Red Bull Salzburg zog am Mittwoch nach einem 3:2-Erfolg gegen die Graz 99ers mit 4:1 Siegen ins Halbfinale ein, damit waren in der Runde der letzten acht nur 18 Partien nötig.

Die Salzburger gingen durch Brett Olson zwar in Führung (10. Minute), doch die Steirer antworteten mit einem Doppelschlag. Alexander Feichtner und Oliver Setzinger drehten mit ihren Treffern innerhalb von zwölf Sekunden (19.) das Match. Die Gastgeber drängten im Mittelabschnitt vehement, verzeichneten 18:3 Schüsse, doch der dänische Graz-Keeper Sebastian Dahm war vorerst nicht zu bezwingen. Die 99ers hatten sogar die Chance eines Penaltys, nachdem Layne Viveiros den Puck hinter dem Keeper mit dem Handschuh blockiert hatte. Doch Michael Boivin traf nur das Lattenkreuz (49.).

Wenig später stellte Thomas Raffl auf 3:2 (52.). Die Grazer vermochten eine weitere Überzahl nicht zu nützen, zudem scheiterte Setzinger zweimal. Die Papierform hatte klar für die Salzburger gesprochen. Denn sie hatten seit Mitte November 2012 alle elf Heimspiele gegen Graz gewonnen. Mit dem 3:2 gewannen die "Bullen" auch ihre siebente Play-off-Serie in Folge (seit der Finalniederlage gegen Bozen 2014) und stehen nach dem vierten Heimsieg in Serie im Halbfinale. Dieses beginnt für den Titelverteidiger am 15. März mit einem Heimspiel gegen den KAC (19.45 Uhr). Das zweite Semifinale bestreiten ab 14.3. die Vienna Capitals und HCB Südtirol (19.45 Uhr).

Das Viertelfinal-Ergebnis (best-of-seven, 5. Spiel):
Red Bull Salzburg - Graz 99ers 3:2 (1:2, 1:0, 1:0)
Volksgartenarena, 2930
Tore: Olson (10., 36.), Raffl (52.) bzw. Feichtner (19.), Setzinger (19.)
Strafminuten: 10 bzw. 2
Endstand der Serie: 4:1

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden