So, 22. April 2018

Aus Lokal gestürmt

08.03.2017 13:06

Massen-Zechprellerei in Spanien: Anführer in Haft

Die spanische Polizei hat den mutmaßlichen Anführer einer großen Gruppe von Zechprellern festgenommen, die Ende Februar ohne zu zahlen aus einem Restaurant gestürmt waren. Der 48-Jährige wurde in der nordwestlichen Stadt Ponferrada in der Provinz Leon geschnappt, wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte.

Die Polizei hatte Ermittlungen aufgenommen, nachdem Ende Februar eine Gruppe von mehr als 100 Gästen in einem Restaurant ein festliches Essen genossen und danach die Flucht ergriffen hatte. Die Zechpreller, die angeblich eine Taufe gefeiert hatten, hinterließen eine offene Rechnung von 2000 Euro. Innerhalb einer Minute seien alle Gäste plötzlich verschwunden, berichtete der Restaurantbesitzer des Hotels "Carmen" in Bembibre damals.

Anderes Restaurant nach selbem Schema geprellt
Wenig später wurde bekannt, dass kurz zuvor ein anderes Restaurant nach demselben Schema ausgetrickst worden war: Diesmal behaupteten die Zechpreller, sie feierten eine Hochzeit. Rund 200 Menschen speisten in Ponferrada für bis zu 12.000 Euro - um dann mit einem Mal zu verschwinden.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich laut Polizei um einen Rumänen. Der Mann soll am Mittwoch dem Richter vorgeführt werden. Ein zweiter Verdächtiger wird noch gesucht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden