Mi, 22. November 2017

Regale sind leer

08.03.2017 10:07

Nintendo Switch: Verkaufsrekord und Wucherpreise

Nintendo scheint mit seiner modularen Konsole Switch, die daheim am TV-Gerät ebenso wie unterwegs nutzbar ist, offenbar einen Nerv bei den Gamern getroffen. Nur wenige Tage nach dem Start am 3. März gilt die Switch vielerorts als ausverkauft, Nintendo selbst spricht von seinem bisher besten Europastart einer neuen Konsole. Die Folge: Wucherpreise im Online-Handel.

Den Run auf die neue Konsole scheint Nintendo dem zugkräftigen Start-Hochkaräter "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" zu verdanken. Das Game habe laut einer Nintendo-Aussendung am Veröffentlichungswochenende die besten Verkaufszahlen seit Beginn der traditionsreichen "Zelda"-Serie eingefahren.

Während der japanische Traditionskonzern den Vergleich mit früheren Konsolenstarts nicht scheut, hält man sich mit der Veröffentlichung harter Zahlen zurück. Die Switch ist also ausverkauft, man weiß aber nicht genau, wie viele Exemplare bisher verkauft wurden. Denkbar, dass Nintendo schlicht nicht genug Geräte für den Marktstart liefern konnte und man den Bedarf nun erst nach und nach befriedigen kann.

Wucherpreise auf eBay und Amazon
Hierzulande ist die Switch jedenfalls tatsächlich vielerorts ausverkauft. Im Einzelhandel findet man die Konsole nicht flächendeckend. Und bei großen Online-Händlern wie Amazon kann man die Switch zwar bestellen, das Lieferdatum ist momentan aber ungewiss. Das nutzen kleinere Händler und Privatpersonen, die einige Geräte ergattern konnten, für Wucherpreise aus.

Auf eBay beispielsweise wird die Konsole momentan zu Preisen im Bereich der 400 Euro gehandelt - 70 Euro über dem Preis, den man üblicherweise im Einzelhandel für die Nintendo Switch bezahlen würde. Manch ein eBay-Händler verlangt gar Preise von 450 bis 500 Euro - immerhin schon inklusive neuem "Zelda".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden