Fr, 24. November 2017

Ältere skeptisch

08.03.2017 09:36

Jüngere laut Umfrage offener für autonomes Fahren

Jüngere Menschen stehen dem autonomen Fahren deutlich aufgeschlossener gegenüber als ältere Semester. Bedenken haben die vom Unternehmensberater Deloitte weltweit befragten Menschen vor allem hinsichtlich der Sicherheit. Und in den meisten untersuchten Märkten hat das Interesse an selbstfahrenden Autos abgenommen, auch im Nachbarland Deutschland.

Die steigende Skepsis in Deutschland lasse auch Rückschlüsse auf den österreichischen Markt zu, erklärte Deloitte am Mittwoch: "Die österreichischen Konsumenten agieren ähnlich wie die deutschen." Hersteller seien gefordert, vermehrt Tests und Nachweise zu erbringen, die das Vertrauen in die innovative Selbstfahr-Technologie stärken.

Von Deloitte wurden weltweit mehr als 22.000 Konsumenten in 17 Ländern befragt. Die Detailanalyse der Ergebnisse zum Thema autonomes Fahren in den Kernmärkten China, Deutschland, Indien, Japan, Südkorea und den USA offenbare in der Mehrheit der Länder steigendes Misstrauen im Hinblick auf selbstfahrende Autos.

Interesse lässt nach
In China und den USA sei das Interesse an selbstfahrenden Autos seit 2014 zwar leicht gestiegen, in allen anderen untersuchten Märkten habe es aber abgenommen - bei den deutschen Befragten um 2,8 Prozent. Mit 72 Prozent habe die Mehrheit der Deutschen Sicherheitsbedenken, fast die Hälfte sage aber, sich durch positive Erfahrungswerte und Sicherheitsnachweise überzeugen zu lassen.

Je jünger die Befragten, desto größer sind die Erfolgschancen für neue Mobilitätskonzepte. Unter deutschen "Millennials" (nach 1976 geboren) etwa haben laut Deloitte 32 Prozent Interesse an selbstfahrenden Autos, in den USA 57 Prozent und in China sogar 64 Prozent. Die reifere Gruppe (vor 1965 geboren) sei deutlich zurückhaltender: Hier können sich nur 20 Prozent der Deutschen mit einem autonomen Fahrzeug anfreunden, in den USA 24 Prozent - China tanze mit 57 Prozent aus der Reihe.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden