Mi, 22. November 2017

Gerlitzen

06.03.2017 11:44

Ohne Lift im Skigebiet

Der Gipfelweg auf die Gerlitzen zählt zu den beliebtesten Skitourenwegen Kärntens. Walter Plattner zeigte der "Krone" den Weg.

Los geht’s direkt neben der Klöstelebahn, die von Arriach hinauf auf die Gerlitzen (1911 Meter) führt. "Wirst sehen, die Tour wird dich begeistern!", hat der 62-jährige Arriacher angekündigt: "Die Gerlitzen ist mein Hausberg."

Mit dabei ist auch seine Frau Lotte. Bergbegeistert war der gelernte Maschinenschlosser und Postbeamte bereits seit seiner frühen Kindheit. Von seinem Handicap ließ er sich dabei nie einschränken. "Als 13-Jähriger bin ich in eine Kreissäge geraten und habe meinen rechten Arm verloren", schildert der sympathische Bergfex, der auch ein ausgebildeter Wanderführer ist: "Es braucht halt ein bisschen mehr Gleichgewichtssinn, wenn man mit nur einem Skistock auf den Skiern unterwegs ist." Idyllisch führt der Gipfelweg durch den gepflegten und im oberen Bereich tief verschneiten Wald hinauf - bestens markiert und im Einvernehmen mit dem Grundeigentümer.

Kein Wunder, dass die Skitour derart beliebt ist. "Wir gehen jede Woche im Winter einmal hinauf", verrät der 62-Jährige: "Das hält mich und meine Frau Lotte fit. Außerdem tut Bewegung einfach gut." Nach zwei Stunden haben wir die gut 900 Höhenmeter bewältigt. Eine direkte Abfahrt kommt für Walter und Lotte aber nicht in Frage: "Du musst uns auf alle Fälle mit in die ,Huaba Hittn‘ begleiten, die hat Kultstatus hier oben - und die Küche ist unschlagbar."

Machen Sie mit, verraten Sie der großen "Krone"-Familie, Ihre Lieblingstour, etwa auf Ihren "Hausberg" und schildern Sie beim gemeinsamen Aufstieg mit der "Krone" die magischen Momenten, die Sie begeistern. Mitmachen ist leicht: Einfach Mail an hannes.wallner@kronenzeitung.at und einen Termin ausmachen.

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).