So, 25. Februar 2018

Dramatischer Vorfall

05.03.2017 15:53

Schießerei vor Wiener Szeneklub - ein Verletzter

Dramatischer Vorfall vor einem Wiener Szeneklub in der Nacht auf Sonntag: Wie die "Krone" erfuhr, kam es vor dem Lokal "Box" im Hotel Hilton beim Stadtpark - beliebt vor allem bei der serbischen Community - zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen vier Männern, in dessen Folge es zur Schießerei kam. Ein 30-jähriger Rumäne wurde dabei von einem Projektil in den Oberschenkel getroffen und verletzt.

Zur Schussabgabe kam es nach Angaben der Polizei in der Landstraßer Hauptstraße gegen 5 Uhr morgens. Zuvor war der 30-Jährige mit drei Verdächtigen - zwei Serben und einem Montenegriner im Alter von 25, 41 und 44 Jahren - bereits in dem Lokal in Streit geraten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich wenig später ins Freie, wo schließlich ein Schuss fiel - der 30-Jährige wurde in den Oberschenkel getroffen.

Das Opfer wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht, es befinde sich nicht in Lebensgefahr, so die Exekutive. Die drei Tatverdächtigen konnten von Einsatzkräften der WEGA festgenommen werden.

Die Hintergründe des Streits bzw. wer von den drei Männern der Schütze war, ist noch unklar und Gegenstand von Ermittlungen. Die Verdächtigen werden derzeit einvernommen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden